Bremsen wummern

  • Selbe Problem, aber Werkstatt stellt sich aktuell stur. Haber jetzt den Autohaus Besitzer direkt angeschrieben.

  • So, ich war jetzt in der Werkstatt, man hat sich das Problem mal angesehen.


    Ergebnis:

    Bremsen (angeblich) völlig in Ordnung. Das Wummern soll von den Reifen kommen. (Sägezahnbildung)

    Tatsächlich hab auch ich zusammen mit dem Meister die schon recht deutlich abgenutzten Profilblöcke am äußeren Profilrand erkannt.

    Für 25TKM schon recht heftig abgenutzt und durch starke Beanspruchung richtig "aufgerubbelt".


    Laut Werkstatt ein Problem bei der Kombination 1) schweres Auto und 2) Ganzjahresreifen.


    Bisher hatte ich dieses Problem noch nie bei Ganzjahresreifen. Ich weiß, nicht jeder hält etwas von dieser Bereifung.

    Mir war das ewige Wechseln zu blöd. Und da wir hier am Niederrhein (NRW) eher mildere Wetterverhältnisse haben ist das für mich okay.


    Jetzt hoffe ich, dass es tatsächlich nicht an den Bremsen liegt und die Reifen "schuld" sind. Ich lasse sie aber auf jeden Fall erst einmal drauf.

    Werkstatt meinte die Marke wäre zwar okay, aber eine Premium Marke wäre da langfristig sicher besser, wenn es denn wieder Ganzjahresreifen sein sollen. Habe aktuell die Falken EUROALL SEASON AS210 XL M+S 235/55 R18 104V - falls sich jemand "gewarnt" fühlen möchte ;-)


    Ich weiß noch nicht was ich jetzt mache langfristig. Vielleicht schenke ich mir auch zu Weihnachten Sommerreifen auf 19 Zoll Felgen. Mal sehen.


    Gruß Uli

  • Gestern mal Bilder gemacht.


    Das kommt, wenn das Profil am Rand der Lauffläche durch Belastung stärkere Abnutzung erfährt.

    Dann entspricht die Oberfläche der Pfofilblöcke nicht mehr zu 100% der Rundung des Reifens, sondern weist schräge Abnutzung vor, die dann zum Brummen oder Wummern der Reifen führen. Soo hab ich das zumindest verstanden - man korrigiere mich wenn es anders ist ;-)


    Das auf dem Bild ist ein Vorderreifen


  • realshadow Ich weiß noch nicht was ich jetzt weiter mache. Ich könnte mir auch iwie vorstellen, dass die Werkstatt auch einfach keine Lust hatte sich jetzt mit Skoda herum zu schlagen.


    Hab echt keine Ahnung wie stark eigentlich eine solche Sägezahnbildung ausgeprägt sein muss, damit man was davon hört. Auf den Bilder kann man bissl was erkennen, ja.

    Aber ob jetzt genau DAS die Ursache ist ...? Who knows...


    Hab hier auch mal ein Bild von einer hinteren Bremsscheibe gemacht. Da kann man die von mir angesprochenen Striche sehen, die nach außen zeigen.

    Wie gesagt, keine schlimme Oberflächenveränderung, wenn man mit dem Finger drüber fährt. Aber schon merkwürdig. Noch nie gesehen.


  • Das "Wummern" sind die hinteren Bremsen, und dafür gibt es eine offizielle Rückrufaktion.

    Werden kostenlos getauscht, hab ich bei meinem auch schon hinter mir :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Side.a okay, kann man das auch irgendwo nachlesen? schon bissl blöd wenn man bei nem Skoda Vertragshändler mit dem Auto war, aber dahingehend nichts passiert.


    Werde ich wohl noch mal zu ner anderen Werkstatt fahren müssen.

    Puh nachlesen kA, war deswegen bei meinem :) und der meinte dann gleich, Alles kein Thema wechseln wir kostenlos wegen einer RRA. Klötze neu hinten und seid 25.000KM kein wummern mehr.

  • Danke für die Bilder!

    Als Laie würde ich sagen, da stimmt der Luftdruck nicht, zu wenig. Ansonsten käme die Flanke ja gar nicht in Kontakt mit der Fahrbahn. Die ganze Spur/Sturz/Achsgeometrie Geschichte kann da natürlich auch involviert sein. Ob das „Wummern“ davon kommt? Ich kann mir das nicht vorstellen. Ich bin da eher bei Side.a .

    Vor allem, wenn das nur beim Bremsen passiert ist das ja ein zwingender Zusammenhang. Sonst wäre das Geräusch ja auch im normalen Betrieb vorhanden.

    Bin gespannt was dabei rauskommt.

  • Der Luftdruck spielt natürlich eine wichtige Rolle :thumbup: aber die Flanken kommen sehr wohl auf die Fahrbahn, diese Sägezahnbildung ist über den kompletten

    Schulterbereich bis über die Flanken das liegt an der Geometrie des Reifens. Bei dieser Abnutzung des Reifens stellt sich aber eher ein Dröhnen über

    den gesamten Fahrbetrieb ein. Das hört man draußen und drinnen, der eine mehr der andere weniger :D nur im Bremsbetrieb könnte noch auf Radlager

    schließen lassen......

  • Der Ronny hat ja so recht 👍🏻👋🤘🏻

    Das Geräusch der der Sägezahnbildung hast du nicht nur beim Bremsen. Es ist immer präsent, bei langsamer Fährt kaum hörbar, verstärkt es sich bei höheren Geschwindigkeiten.

    Ich spreche aus langer Erfahrung mit grobstolligen Reifen auf meinem Geländewagen.

    Nun habe ich dieses Wummern auch an meinem Kodi. Es tritt allerdings nur beim Bremsen aus Geschwindigkeiten über ca. 100km/h auf.

  • Der Ronny hat ja so recht 👍🏻👋🤘🏻

    Das Geräusch der der Sägezahnbildung hast du nicht nur beim Bremsen. Es ist immer präsent, bei langsamer Fährt kaum hörbar, verstärkt es sich bei höheren Geschwindigkeiten.

    Ich spreche aus langer Erfahrung mit grobstolligen Reifen auf meinem Geländewagen.

    Nun habe ich dieses Wummern auch an meinem Kodi. Es tritt allerdings nur beim Bremsen aus Geschwindigkeiten über ca. 100km/h auf.

    Definitiv Bremsen hinten ... fahr zum :)

  • Gibt's für die Aktion eine Kilometerbeschränkung?

    Das weiß ich nicht, mir ist das schon nach 3000km aufgefallen und wurde gewechselt.

  • Es tritt allerdings nur beim Bremsen aus Geschwindigkeiten über ca. 100km/h auf.

    Jupp, genau so ist es auch bei mir.

    Gerade eben wieder auf der AB beim Abbremsen hinter einen plötzlich aussscheerendem LKW gehört ... und bei der Ausfahrt.


    Ich ruf jetzt noch mal beim :-) an und mach nen weiteren Termin. Wenn die sich nicht drauf einlassen, dann muss es eben ein anderer :-) werden ....


    Wie nervig sowas

  • Also bei mir ist immernoch das Hämmern. Habe dem Autohaus jetzt nochmal geschrieben. Kurzes Zitat


    "Viel wichtiger ist uns, dass man sich wirklich um die schleifende und wummernde Bremsscheibe kümmert.

    Wir haben tatsächlich bei Bremsungen (Geschwindigkeiten über 60 Km/h) immer dieses Geräusch, welches nicht gerade dazu führt, dass wir uns 100% sicher fühlen und uns auf die volle Bremsleistung verlassen können.

    Zudem ist dieses Geräusch auch schlichtweg nervend.


    Da wir im Oktober auf unsere Winterreifen wechseln möchten und für die Spurplattenabnahme sowieso zu Ihnen kommen wollten, bitten wir Sie sich auch ernsthaft der Bremsscheibe anzunehmen.

    Es kann nicht sein, dass man uns sagt „ ja die Scheibe ist uneben – dann müssen Sie eben mal stärker bremsen oder das Auto vollladen“.

    Bekanntlich waren wir mit dem Kodiaq bereits bei einem ADAC Fahrsicherheitstraining. Dort wurden alle Bremsen mehr als nur einmal hart in Anspruch genommen. Außerdem sind wir das Auto schon vollbeladen inkl. Dachbox mehrere hunderte Kilometer gefahren. "


    Ich bin mal gespannt was passiert. morgen ist ja Vorstellung des Kamiqs. Da stehe ich eh bei meinem Händler auf der Matte....

  • Hab jetzt ein gutes Telefonat mit meinem :-) gehabt.


    Leider wurde die Probefahrt nicht auf der Autobahn gemacht, wobei ich aber extra darauf hingewiesen hatte, dass es nur bei höheren Geschwindigkeiten beim Bremsen auftritt und man zum Prüfen unbedingt auf die AB fahren muss - Also konnte man auch keine Wummern hören :rolleyes:


    Hab jetzt nen weiteren Termin zur Überprüfung. Bis dahin will man sich beim technischen Support bei Skoda schlau machen, ob Probleme dieser Art bekannt sind.


    Nächsten Freitag ist der Termin. Ich werde berichten.


    Schönes Wochenende Euch