Segel / Freilauf - mal geht es, mal nicht ???

  • Wird nicht runter geschaltet, der letzte Gang wird wieder eingekuppelt.

  • dämlich,

    das was ich mit dem Segel Modus angeblich an Sprit spare, verbrate ich ständig für neue Belege und Scheiben 8o

    Da ist mir ehrlich gesagt vollkommen Wurscht das der Bär durch solche Spitzfindigkeiten wie Segeln oder Start/Stop seine CO² Bilanz aufbessert.

    Der Rest der Möhre ist nicht darauf ausgelegt. Ständiges Neustarten an jeder Ampel, Anlasser, Lichtmaschine, Motorlager oder eben halt ständig Bremsen, Scheiben Beläge...


    In drei Jahren geht er so wie seine Vorgänger mit ca. 180tsd zurück.. Mal sehen was alles gehalten hat und was nicht. Seine Vorgänger Superb und davor Passat haben sich wacker geschlagen. Wir werden es sehen. ;)

    :) Heko

  • dämlich,

    das was ich mit dem Segel Modus angeblich an Sprit spare, verbrate ich ständig ........Ständiges Neustarten an jeder Ampel, Anlasser, Lichtmaschine, Motorlager oder eben halt ständig Bremsen, Scheiben Beläge...

    Segeln hat nix mit Start-Stop(p) zu tun, ich segle (noch) mit dem Passat, und es funktioniert für mich sehr gut, rollen, bis der Berg kommt...

    Start-Stop(p) mache ich manchmal aus, ist aber auch kein wirkliches Problem.

    Nicht alles, was in den modernen KFZ steckt, ist dämlich. 0W20 und verkokte Kolbenringe aber schon :(

  • Segeln hat nix mit Start-Stop(p) zu tun, ich segle (noch) mit dem Passat, und es funktioniert für mich sehr gut, rollen, bis der Berg kommt...

    Start-Stop(p) mache ich manchmal aus, ist aber auch kein wirkliches Problem.

    Nicht alles, was in den modernen KFZ steckt, ist dämlich. 0W20 und verkokte Kolbenringe aber schon :(

    hab ich gesagt das segeln mit start/stop etwas zu tun hat :/??? Glaube nicht... Ich habe gesagt das der Bär (stellvertretend für die modernen Autos) durch solche Einrichtungen (Spitzfindigkeiten) wie Segeln oder/und Start Stop auf seine CO² Werte und ich füge hinzu seine angegebenen Verbrauchswerte kommt um bestimmte Normen einzuhalten.


    Wenn du 60000km im Jahr fährst, das Auto täglich dein fahrendes Büro ist, bis du am Abend daheim im Homeoffice bist, findest du solche Dinge wie segeln oder Startstop den ganzen Tag, schon nervig. Start/Stop hab ich immer aus, und für das Segeln werde ich auch noch eine Art des Umganges finden die mich zumindest nicht ständig aufregt.


    aber das ist nur meine subjektive Meinung. ;)

    :) Heko

  • Was "frisst" Bremsbeläge und Scheiben?

    der Freilauf im Zusammenspiel mit Anhänger (bis zu 1800kg) und nicht immer ganz flachem Land (Bayern) Wie ich schon mal weiter oben geschrieben habe, war mein Superb in der Beziehung besser. Der hat sofort bei Bergabfahrt und nur kurzem Antippen der Bremse mit der Motorbremse mitgebremst, teilweise selbstständig 2 Gänge runter geschaltet. Der Bär kuppelt erstmal nur wieder ein. Dann muss du schon kräftig bremsen das er runterschaltet und mit bremst. Das frisst Belege und Scheiben. Wie gesagt 60.000tst km im Jahr.


    Kann jeder der weniger fährt anders sehen, bitteschön.. kein Problem. Ich wäre für eine abschaltbare Lösung wie beim Start/Stop ;)

    :) Heko

  • im Yeti bin ich gerne im Freilauf gerollt, weil es einfach einer entspannten vorausschauenden Fahrweise förderlich war - im Bärchen gelingt mir das leider nur ab und an - irgendwie bin ich noch nicht so richtig auf den Trick gekommen, wie ich das provozieren kann. Oder mir sind noch nicht alle Parameter bekannt, die eingehalten werden müssen, damit er frei rollt - oder kann es sein, dass dafür tatsächlich die Fahrprofilwahl erfprderlich ist, die meiner nicht hat - kann nur zwischen D und S wählen?

  • Also ich habe auch keine Fahrprofil Auswahl und muss echt sagen, dass ich bezüglich Freilauf nichts zu beanstanden habe. Ja, er tut es manchmal, eher selten, aber immer in solchen Fällen, wo ich es als sinnvoll erachte. Es ist aber auf jeden Fall nicht störend. Zu 80% meiner Freilauf Phasen führe ich selbst aus, mit manuel schalten auf N.

  • im Yeti bin ich gerne im Freilauf gerollt, weil es einfach einer entspannten vorausschauenden Fahrweise förderlich war - im Bärchen gelingt mir das leider nur ab und an - irgendwie bin ich noch nicht so richtig auf den Trick gekommen, wie ich das provozieren kann. Oder mir sind noch nicht alle Parameter bekannt, die eingehalten werden müssen, damit er frei rollt - oder kann es sein, dass dafür tatsächlich die Fahrprofilwahl erfprderlich ist, die meiner nicht hat - kann nur zwischen D und S wählen?

    Einfach bewusst langsam vom Gaspedal gehen.

  • Einfach mal von vorne lesen hubi85120 , da es bereits hier im Post #26 geschrieben wurde, wie das Segeln aktiviert wird. Und ja es funktioniert und das in der ganzen VAG Gruppe nach gleichen Prinzip.

    In der BA steht folgendes zur Aktivierung des Freilaufs:


    Im Fahrmodus Comfort, Normal bzw. Individual (Antrieb - Normal) das Gaspedal langsam loslassen.


    Der Gang wird automatisch wieder eingelegt, indem das Gas- oder Bremspedal betätigt oder eine der Schaltwippen -/+ zum Lenkrad gezogen wird.

  • Wie ich schon mal weiter oben geschrieben habe, war mein Superb in der Beziehung besser. Der hat sofort bei Bergabfahrt und nur kurzem Antippen der Bremse mit der Motorbremse mitgebremst, teilweise selbstständig 2 Gänge runter geschaltet. Der Bär kuppelt erstmal nur wieder ein. Dann muss du schon kräftig bremsen das er runterschaltet und mit bremst. Das frisst Belege und Scheiben.

    Nein, du musst nicht kräftig bremsen. Du kannst in die Gangwahl des DSG ohne Probleme manuell eingreifen. Diese Lösung wurde dir doch hier bereits aufgezeigt.


    Kleine Korrektur am Rande: Es heißt "Beläge" (Mehrzahl von Belag). Belege sind die Dinger, die du beim Finanzamt einreichst. ;)

  • Nein, du musst nicht kräftig bremsen. Du kannst in die Gangwahl des DSG ohne Probleme manuell eingreifen. Diese Lösung wurde dir doch hier bereits aufgezeigt.


    Kleine Korrektur am Rande: Es heißt "Beläge" (Mehrzahl von Belag). Belege sind die Dinger, die du beim Finanzamt einreichst. ;)

    danke für die Belehrung und natürlich sorry für die Tippfehler..


    Wieso meinst du muss ich nicht kräftig bremsen ??? Wie ich erwähnte 1800kg Anhänger der von hinten bergab schiebt und ein Kodiaq der beim antippen der Bremse gerade den letzten gewählten Gang ( eventuell der 7.) einlegt. Was meinst du was das Gespann bergab im 7. Gang macht??? es wird sicher nicht langsamer, also drauf auf die Bremse und er schaltet in den 6. oder wenn ich Glück habe selbstständig in den 5. Gang.. Das hilft schon aber eben nicht langfristig wenn der Berg länger ist.. Der Superb ist teilweise von allein bis in den 3. Gang runter und ich konnte ohne die Bremse zu betätigen den Berg hinab rollen... Das nenne ich ein Motorbremse, und Bremsbelag schonend.


    wenn ich das alles per Hand am Lenkrad machen soll, warum habe ich dann ein DSG :/


    Und nochmal, Ich habe hier nicht nach einer Lösung gefragt, sondern nur mein Unmut kundgetan wie es beim Kodiaq ist und wie es beim Superb BJ2017 war.. Und das ich das dämlich finde.... nicht mehr und nicht weniger...


    ansonsten fahre ich seit 30 Jahren alles was Räder hat bis hin zum 40Tonner mit Motorbremse und Retarder, danke für den technischen Unterricht. ;):thumbup:

    :) Heko

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Heko ()

  • Heko : In der Konstellation mit schwerem Anhänger und abschüssiger Straße gibt es keine passende Automatik. Du könntest eventuell über einen Retarder nachdenken, aber keine Automatik dieser Welt wird das Tempo automatisch und weil du es willst so halten. Das ist technisch einfach nicht möglich. Also musst du so oder so aus dem Automatikmodus heraus, das Hochschalten verhindern und bremsen.

  • denke er meinte, dass Du nicht kräftig bremsen musst, um den Gang wieder reinzubekommen.

    Richtig. Aber da wusste ich nicht, dass sich Heko nur auskotzen wollte und gar nicht an einer Lösung interessiert ist. Wenn ich das gewusst hätte, dann hätte ich mir jede Antwort selbstverständlich verkniffen. Naja, manche meckern halt um des meckerns Willen...

  • das Gaspedal langsam loslassen.


    Der Gang wird automatisch wieder eingelegt, indem das Gas- oder Bremspedal betätigt oder eine der Schaltwippen -/+ zum Lenkrad gezogen wird.

    ist bekannt - wie schon geschrieben hab ich den Yeti (TDI 4x4 DSG mit DQ250) mehr als 4 Jahre erfolgreich segeln lassen - aber das Bärchen mit dem DQ500 scheint da zickiger zu sein. Aber ich werde weiter probieren.


    drauf auf die Bremse und er schaltet in den 6. oder wenn ich Glück habe selbstständig in den 5. Gang.

    schalte einfach in den Sportmodus - da werden die Gänge deutlich kleiner gehalten. Das sollte dir das Plus an Motorbremse bringen. Und wenn das nicht reicht, dann eben Tiptronic oder Schaltwippen.


    Nebenbei - da es hier im Thread um Freilauf geht - laut BA funktioniert das mit belegter AHK-Dose nicht. Von daher verstehe ich das mit "er beim antippen der Bremse gerade den letzten gewählten Gang ( eventuell der 7.) einlegt" nicht - oder hab ich das jetzt aus dem Zusammenhang gerissen gelesen und es geht in deinem Fall nicht um Freilauf?

  • Und nochmal, Ich habe hier nicht nach einer Lösung gefragt, sondern nur mein Unmut kundgetan wie es beim Kodiaq ist und wie es beim Superb BJ2017 war.. Und das ich das dämlich finde.... nicht mehr und nicht weniger...

    Ich kann das Problem nicht erkennen, wenn man mit schweren Anhänger unterwegs ist und bergab die Motorbremse nutzen und nicht segeln will. Es gibt zum einen die Schaltwippen am Lenkrad, mit denen man ganz schnell und entspannt die Gänge runterschalten kann und es gibt zum anderen ein Schaltknauf, mit dem man ebenfalls die Gänge manuell runterschalten kann. Hier kann man auch ohne Fahrprofilauswahl zwischen Sport, Normal und Manuell wählen.

  • Jetzt hab ichs - der Trick ist das Gasoedal langsam bis zum Anschlag zurück zu führen. Beim Yeti hat es gereicht, das Gaspedal kurz vor den Anschlag los zu lassen.


    Stelle fest, dass das Bärchen ggü dem Schneemonster ein Sensibelchen ist8)

    Ja ein wenig Übung bedarf es, aber mit jedem neuen Auto muss man sich an dessen Eigenarten gewöhnen.

    Ich könnte da ja auch meckern, wenn bei meinem Chrylser Voyager die Schaltung am Lenkrad war und ich nun zum Schaltknauf in die Mittelkonsole fassen muss. Mach ich aber nicht, denn neues Auto, neue Bedienung.