Bei Neufahrzeugbestellung Wunschbereifung möglich ?

  • Frage an die Insider:

    Ist bei Neufahrzeugbestellung die Lieferung mit Wunschbereifung möglich ?

    Ich hätte gerne von Hause aus Allwetterreifen.

    Gruß


    Peter

    ____________________________________________________________

  • Alle Neuwagen verlassen das Werk mit Sommerreifen. Die dort montierte Reifenmarke richtet sich nach der Verfügbarkeit (just in Time Lieferung).


    Lediglich der Händler wo Du das Auto bestellt hast, kann Dir die Option von Winter- oder Ganzjahresreifen geben. Dies ist Deine Verhandlungssache.

  • Okay !

    Und was ist dran an der Aussage, dass am Tag der Übergabe des Neuwagens (also danach) "...gesetzllich vorgeschrieben ist (Originalton Autohaus), dass keine Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen werden DÜRFEN....." ?

    Somit auch kein Wechsel von Sommer- auf Allwetterreifen. Das wäre erst ab dem Folgetag möglich.

    Gruß


    Peter

    ____________________________________________________________

  • Okay !

    Und was ist dran an der Aussage, dass am Tag der Übergabe des Neuwagens (also danach) "...gesetzllich vorgeschrieben ist (Originalton Autohaus), dass keine Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen werden DÜRFEN....." ?

    Somit auch kein Wechsel von Sommer- auf Allwetterreifen. Das wäre erst ab dem Folgetag möglich.

    Das halte ich für nicht richtig .Was wäre denn es ist Winter draussen Schnee und Eis auf den Strassen muss ich dann mit Sommerreifen von Hof fahren ? Allso bei meine Letzten Auto wurde auch am Tag der Auslieferung auf Winterreifen gewechselt weil es war Dezember .

  • Okay !

    Und was ist dran an der Aussage, dass am Tag der Übergabe des Neuwagens (also danach) "...gesetzllich vorgeschrieben ist (Originalton Autohaus), dass keine Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen werden DÜRFEN....." ?

    Somit auch kein Wechsel von Sommer- auf Allwetterreifen. Das wäre erst ab dem Folgetag möglich.

    Da würde ich mir vom Händler mal die angebliche gesetzliche Grundlage zeigen lassen.

  • Das Beispiel mit dem Schnee bei Auslieferung fiel mir auch direkt ein. Das könnte man jetzt juristisch prüfen lassen, es dies nicht grob fahrlässig vom AH wäre zumindest ohne Hinweis auf angepasste Bereifung vom Betriebshof in den öffentlichen Bereich einzufahren.

  • Hier wird schon wieder was durcheinander gebracht. Zwischen Lieferung und Zulassung dürfen keine WLTP relevanten Änderungen am Fahrzeug vorgenommen werden. Aber natürlich die Reifen getauscht werden. Anbau z.b. einer Anhängerkupplung aber nicht.

  • .....aber nicht von mir. Da erzählt ja offensichtlich der Händler Käse.

    Zudem sprach ich nicht davon dass das vor der Zulassung erfolgen sollte.

    Das Autohaus behauptet, das auch NACH Zulassung nicht am gleichen Tag ein Reifenwechsel erfolgen darf! Gesetzlich ❗Jaja....

    Gruß


    Peter

    ____________________________________________________________

  • Meiner kommt auf Ganzjahresreifen. Mit dem Händler vereinbart... Aber die Autohäuser reagierten von verschnupft über inkompetent zu koooerativ sehr unterschiedlich auf diesesn Extrawunsch.

  • Im Autoverkauf gilt das gleiche wie für alle anderen Berufe: es gibt Leute, denen liegt ihr Job im Blut, andere machen ihn auch so ganz gut und ein kleiner Rest hätte nach dem Schulabschluss besser eine andere Richtung eingeschlagen.


    Gut, dass wir mündige Verbraucher sind und die Inkompetenz mancher Verkäufer ausgleichen können.

    Peter90449 , auch Dein Verkäufer hat einen Chef... mal den fragen, was er von der Aussage seines Mitarbeiters hält und wie er im Winter reagieren würde... kommt dann auch so ein Käse, Autohaus wechseln. Dann arbeitet da vermutlich nur "der kleine Rest".

  • Ich habe alle meine Skoda-Neuwagen vom Händler gleich mit GJR ausrüsten lassen. Beim Superb 3T mit den Golf IV-Reifengrößen war das mit einem Aufpreis von 200 Euro verbunden. Da ich mir z.T. auch gleich MAD-Verstärkungsfedern habe einbauen lassen, sogar inklusive Abnahme (Dafür Aufpreis natürlich). Ich sehe da überhaupt kein Problem.


    Der Kodiaq fährt ja die gleichen Räder wie der V90 CC Komb. Das war selbst beim Premiumhändler nicht erinnerbar teurer als mit dem Superb und den anderen Reifengrößen.

  • ....ne, das ist nicht der Verkäufer. Der ist bemüht, aber eben nur ein kleines Licht. Und der "Käse" wird ihm so diktiert. Da auch bei den Vorgänger-Fahrzeugen nicht alles rund lief, hatte ich die Vorgänge sowohl an die Geschäftsleitung des Autohauses, als auch in Folge an Skoda selbst geschrieben.

    Antwort



    NULL !

    Gruß


    Peter

    ____________________________________________________________

  • Die Ganzjahresreifen kosten lt. Autohaus um die €950,-

    Für die neuen, in Zahlung genommenen, Sommerreifen läßt der Händler jetzt €250,- nach.

    Ich verstehe nicht, warum man das nicht gleich so bestellen kann. Das Autohaus zickt da total herum. Und "nur" €250,- für einen nagelneuen in Zahlung genommenen Satz Reifen nachlassen ist auch nicht unbedingt der Brüller.....

    Gruß


    Peter

    ____________________________________________________________

  • Und "nur" €250,- für einen nagelneuen in Zahlung genommenen Satz Reifen nachlassen ist auch nicht unbedingt der Brüller.....

    Welchen er sicher einem anderem Kunden als Schnäppchen

    für € 1500.- aufwärts aufs Auge drückt.


    Ich würde der Empfehlung vom Digidoctor folgen

  • .....zu spät....

    Gruß


    Peter

    ____________________________________________________________

  • 200 Euro fand ich auch immer sehr günstig. Mit statt 700 Euro Differenz wäre er gewiss auch mit 400 klargekommen. Vor allem, da er das Fahrzeug ohnehin noch vor Übergabe in die Werkstatt gibt. Aber er ist ja frei in seiner kaufmännischen Entscheidung.