RS Motoröltemperatur

  • Liebe Gemeinde,


    ich hab seit kurzem folgendes Phänomen bei meinem RS:

    Ich fahre ca. 5 Minuten in der Stadt (=gemäßigtes Tempo) und die Öltempanzeige schnellt auf knapp 100°. Egal wie sanft ich dann weiterfahre, sie pendelt sich zwischen 95 und 99 Grad ein.

    Das ganze passiert bei rund 16, 17 Grad Außentemperatur (max. 20°)


    Viel dramatischer ist die Temperaturkurve auf der Autobahn:

    Kaum fahr ich rund um 130km/h, ist die Anzeige bei 124 bis knapp 130 Grad.


    Könnt ihr mal bitte bei euren Fahrzeuegen schauen, ob sich die Werte auch so verhalten?

    Oder kennt dieses Problem(?) jemand und hat eine eventuell Lösung parat?


    Danke für eure Antworten.

    LGM

  • Also die Kopfdichtung wird ganz sicher nicht gefährdet, wir reden hier von einem hoch verdichtetem Diesel Aggregat. Im Sommer bei 38°C und Autobahn kann das schon mal Vorkommen.
    Ich hatte ja auch einen 2,0ltr Bi Turbo der wurde auch 130° warm. Aber Wohnwagenbetrieb, Autobahn 100km/h +

    Aber nachfragen im AH immer.

    PS.: Steht was dazu im Handbuch? Da sind in der Regel doch Temperatur Bereiche angegeben

  • PS.: Steht was dazu im Handbuch? Da sind in der Regel doch Temperatur Bereiche angegeben

    Dazu hab ich leider nichts gefunden...

    Bei meinem Octavia war es die Wasserpumpe. Da ging dann bei 130 Grad die Motorkontrollleuchte an und eine Warnmeldung. Irgendwas mit Motor abstellen. War vor knapp 4 Wochen. Gab eine TPI dazu, für Diesel. Hatte hier doch schon jemand bei seinem Kodiaq.

    Meinst du 130 Grad Öltemp?

    Die hab ich sicher schon kurzzeitig erreicht.

    Ich werd jedenfalls morgen mal zum AH fahren.

  • Also wenn man längere Strecken mit etwas zügigerer Geschwindigkeit fährt, und es draußen warm ist, kann die Temperatur schon mal etwas höher kommen, ohne dass die Kopfdichtung sofort unmittelbaren Schaden nimmt ☝🏻 Bild ist allerdings vom Superb (und vom Beifahrersitz aufgenommen 🧐)


    Bei deiner beschrieben Fahrweise kommt mir die Temperatur dann doch sehr hoch vor. Ist dir dabei aufgefallen ob die Lüfter dazu an waren oder nachgelaufen sind? Es kommt aber auch schon mal vor, dass der Öltemeratursensor nen ‚Treffer‘ hat...

    Die Probefahrt RS hätte ich nicht (wissentlich) höher als gut 120Grad...E3B1D834-71FC-4560-B5A8-544CFD9A206B.jpeg

  • Bei 130°C Öltemperatur muss sich bei einem hochaufgeladenen Diesel mit 240PS in einem 2-Tonnen-Auto im Sommer keinerlei Sorgen um die Haltbarkeit des Motors oder des Motoröls machen. Das Öl und alle Bauteile im Ölkreislauf sind auf 150°C Dauer-Öltemperatur ausgelegt, Spitzen von 160°C müssen bauteilseitig und vom Öl abgefangen werden.

    Auch die Kopfdichtung macht das problemlos mit - hey, da oben brennt mitunter alle paar Millisekunden irgendwo ein halber Liter Dieselgemisch ab......

    Aber bei 130km/h und max. 20°C Außentemperatur ist das tatsächlich ungewöhnlich - also der Händler ist tatsächlich der richtige Ansprechpartner. Möglicherweise hängt ein Thermostat oder der Ölkühler wird nicht vernünftig durchströmt.

  • Danke für eure Antworten!


    Crank : die Lüfter sind schon während der Fahrt durch die Stadt angegangen und nach Abstellen des Motors sicher 10 Minuten gelaufen.


    Update zur heutigen Fahrt in die Arbeit, 120-130km/h, 13 Grad, leichter Regen:

    - erste Anzeige von 57° nach normaler Laufzeit - also nicht deutlich früher.

    - Anstieg recht flott auf 95, 96°

    - am Ende ca. 7 Minuten Stadtverkehr mit 99, 100°

    - Lüfter nicht nachgelaufen

    - ich hatte den Eindruck, dass bei jedem mal Gasgeben, die Temperatur um 1, 2 Grad steigt und dann aber wieder sinkt. Über die Zeit hat sie sich natürlich gesteigert.


    Ich fahr am Nachmittag zum Onkel Doktor :-)

  • Das seinerzeit die Lüfter länger an waren, mag daran liegen, dass der Partikelfilter regeneriert wurde - währenddessen kann auch die Öltemperatur ansteigen, weil große Kraftstoffmengen eingespritzt werden. Dat is dann wie Waldbrand im Brennraum......

  • Bei meinem TSI laufen die Lüfter ständig nach und ich weiß auch nicht warum.

    Kodiaq Sportline 2.0TSI Baujahr 2019, velvet rot

    Ausstattung alles was nötig ist und vielleicht auch unnötig.

    (Panormadach, Business Columbus, AHK, Trailer Assistent, Park Lenk Assistent, ACC, 360°Kamera usw.)


    Veränderungen:

    Tieferlegung mit Eibach Federn

    9 x 21 ET 35 Autec Uteca mit 245x35x21 Falken

    Embleme in Wagenfarbe

    RS Leiste hinten

    diverse Codierungen