Warum gerade 0W20 ?

  • Der Temperaturbereich des 0w20 soll laut meiner Informationen bei gewünschter Viskosität vom -40 bis 20 °C gehen. Warum nun gerade 0W20, und kein 0W40, welches den Bereich von -40 bis +40°C abdeckt?

    Mir ersheint diese Befüllung bei modernen Motoren irgendwie unlogisch, wenn es so weitergeht, landen wir demnächst bei 0W05, um das Drehen an der Ölpreisschraube fortzuführen.....


    Ölviskosität


    gruß wolf

  • Wie kommst Du denn auf diese Viskosität? VW 50700 sind in der Regel doch 5W30 bzw 0W30?

  • Ich meine, dies mehrfach gelesen zu haben, siehe auch hier Kodiaq-Forum ...

    ich selbst würde auch ein 0w30 oder 0w40 und Longlife-Servive wählen, darf ich denn? Kann es sein, daß wegen der hyperventilierenden Ökofritzen nicht doch das Wasseröl (0W20) herhalten muss, um 2% zu sparen, obwohl es für den Motor vielleicht doch nicht so top ist?

    gruß wolf

  • Nach meiner Bedienungsanleitung (Version 07-2019) sind folgende Spezifikationen
    zugelassen:
    Benziner: VW 50400 VW 20800
    Diesel: VW 50700

    Da ich einen 2.0 TSI fahre habe ich mir die Freigaben für den "Benziner" angeschaut.
    Von Castrol wird bei 50400 dann 5W30, bei 50800 wird 0W20 angeboten.
    Irgendwo stand auch, dass seitens Skoda die Spezifikation 50800 empfohlen wird,
    trotzdem neige ich eher zu dem 50400 mit 5W30.

    Evtl kennt sich hier jemand damit aus, welchen Vorteil das 0W20 hat damit es empfohlen wird
    oder hat das evtl was mit den WLTP-Werten zu tun oder geht es nur darum ein noch teureres
    Öl in den Markt zu drücken?

  • Also in meiner Anleitung steht nicht, dass da 50400 oder 50800 in den Benziner gehört, sondern dass man die Spezifikation im Fachbetrieb erfragen soll. Nur wenn dass richtig Öl nicht verfügbar ist, kann maximal 0,5 L von den oben genannten Spezifikationen nachgefüllt werden. Das ist ein großer Unterschied. In meinem 190 PS TSI MJ 2020 hing ein Zettel vom Autohaus, dass 5W-30 eingefüllt wurde. Als ich heute nach 1.800 Km noch einen Ölwechsel hab machen lassen, wurde mir auch von der freien Werkstatt bestätigt, dass das das richtige Öl laut Herstellervorgabe wäre. Die haben extra noch mal im System nachgeschaut, da ich hier im Forum auch immer was von 0W-20 gelesen hatte. Ich frage mich nur, warum das Autohaus bei einem Neuwagen einen Ölwechsel gemacht hat. Kommen die nicht vom Werk schon mit dem richtigen Öl? 🤔

  • Nach mehrmaligen Rückfragen habe ich sowohl vom Autohaus, als auch von meiner freien Werkstatt bestätigt bekommen, dass das 5W-30 zwar zugelassen ist, Erstbefüllung und Empfehlung von Werk ist aber 50800 mit 0W-20 wie hier schon öfter geschrieben wurde. Warum man das nicht einfach klar in die Anleitung schreibt, ist mir schleierhaft 🙄


    Der Zettel im Motoraum mit 5W-30 wurde vom Autohaus wohl versehentlich falsch ausgefüllt. Ölwechsel haben die bei dem Neuwagen gar nicht gemacht. Der Zettel sollte wohl nur zur Info dienen.... was soll man dazu noch sagen....

  • Ich habe zur Sicherheit auch beim:) nachgefragt und bekam 50800 / 0W20 als zu befüllendes Öl genannt. Daher habe ich nach diesen Spezifikationen gekauft und es ihnen zum Wechseln in die Hand gedrückt - reibungslos!

  • 👍 Macht nicht jeder :) mit.

  • Mein :)licher mit dem runden Logo (Vorgängerfahrzeug) hat mich immer die Entsorgung bezahlen lassen und einen Vermerk auf der Rechnung gemacht (Eigenöl mit Marke und Spezifikation). Einzig ärgerlich war, das er mehr l berechnet als entsorgt hat (Entsorgung musste ich immer in Höhe der Befüllmenge zahlen). :-I