DTE Systems Pedalbox

  • fahr doch erst mal den Eimer ... und entscheide selber ..... ewig dieser gruppen zwang von wegen ich auch ...... ich kann dir versichern ich Verbrauch die Fahrzeuge und bin da emotionslos, in 7 Wochen und 15.000 km bis heute kann ich keine schwäche an der Gasannahme finden .... und glaub mir ich schone die Fahrzeuge nicht, die müssen ran …..


    der Kodiaq kann in vielen anderen Bereichen eher Verbesserungen vertragen wie bei der Gasannahme …...

  • Es ist sicherlich, wie fast bei Allem im Leben Geschmackssache. ;)


    Ich sag mal so...


    Solange man mit dem Bären bez. Gasannahme zufrieden ist, dann kann es doch dabei beruhen lassen und das Geld sparen.


    Sobald man aber mehr Reaktionsfreundlichkeit erwartet bzw. es einem zu träge ist, dann hilft hier die Pedalbox.


    Ich gehör da klar zu der zweiten Gruppe. Komme von einem Touran mit Handschaltung und habe auch länger einen Kamiq mit Handschaltung gefahren. Im direkten Vergleich war mit der Bär einfach zu träge beim Anfahren. Das war auch das einzige, was mir am Kodiaq gestört hat. Das hat sich bei mir dank der Pedalbox erledigt. Daher für mich ein :).


    Ich denke also, wenn man zu der zweiten Gruppe gehört, wird einem die Pedalbox helfen können. Bei der ersten Gruppe wird es vielleicht eher eine Enttäuschung.

  • Ich glaube, dass wir hier doch drüber geschrieben haben, dass bei der Racechip PedalBox nicht alle Fahrzeuge bzw. Motorvarianten Eintragungsfrei sind.

    Ansonsten wird es einfach nur Geschmackssache sein. Ich bevorzuge und habe die von DTE und mein RS hat eine deutlich verbesserte Gasannahme.

    Entscheidend für meine Wahl waren eigene Erfahrungen mit beiden Kundenservice aus der Vergangenheit.

  • Ich möchte das Thema noch mal aufgreifen, RS und Anfahrschwäche. Ich hatte ja diese Woche einen RS BJ2020 zur Probefahrt. Dieser hatte aber überhaupt keine Anfahrschwäche. Der marschierte gleich los bei minimalem Gaspedaldruck und das im Normalmodus. Mein SL dagegen kommt überhaupt nicht aus dem Knick. Da merkt man die Anfahrschwäche mit 1-2 Sekunden deutlich. Habe mir daher auch mal die Pedalbox zum testen bestellt.


    Mich würde aber einmal interessieren wie das andere RS Fahrer empfinden, vor allem ob es da vielleicht sogar ein Unterschied zw. den Modelljahren gibt?

  • also aus meiner Sicht ist das ein generelles VAG Thema, das ist jetzt nicht speziell ein Kodiaq Thema, ich kenne das aus allen 2.0TDI Quattro DSG, 150-190PS.

    Mein aktueller Audi A3 Quattro hat das auch. Habe das auch schon mehrfach reklamiert, aber da heißt es dann lapidar: Stand der Technik.
    Wir haben in Fuhrpark ausschiesslich Fahrzeuge aus dem VW Konzern, einige meiner Kollegen, die die Kombi fahren, erzählen mir genau dasselbe. Sagen wir mal, die die etwas sportiver fahren. Anderen fällt es gar nicht auf, für die ist das normal.


    Das ist die DSG Schweigeminute, immer an ZF denken.

  • Mal ne kurze Frage. Wer hat mal den Preis von DTE für die PB+ vor der Mehrwertsteuersenkung? Habe vorgestern bestellt für 259€. Kann es sei, dass die PB vorher genau so viel kam? Würde im Umkehrschluss bedeuten, dass die MwSt.-Senkung nicht an den Kunden weiter gegeben wurde.

  • Mal ne kurze Frage. Wer hat mal den Preis von DTE für die PB+ vor der Mehrwertsteuersenkung? Habe vorgestern bestellt für 259€. Kann es sei, dass die PB vorher genau so viel kam? Würde im Umkehrschluss bedeuten, dass die MwSt.-Senkung nicht an den Kunden weiter gegeben wurde.

    Das ist auch mein Eindruck, und wer weiß, zum 1.1.2021 wird sie dann vermutlich nicht bei 259 bleiben, schließlich erhöht sich ja der Satz der MwSt.

  • Mich würde aber einmal interessieren wie das andere RS Fahrer empfinden, vor allem ob es da vielleicht sogar ein Unterschied zw. den Modelljahren gibt?

    Ich habe den RS und die PB drin. Anfangs fand ich es in Ordnung, ich bin vorher den Tiguan (190 PS, Diesel) gefahren und das Gaspedal war eine Katastrophe! Habe es hier im forum schon öfters geschrieben, mein VW Händler brachte mich damals auf die PB.

    Umgestiegen auf RS und ich dachte, ja das geht doch.

    Bloß nach einer gewissen Zeit hat man sich dran gewöhnt und auch der RS arbeitet nicht 100% zufriedenstellend. Ich habe die PB nun drin und jetzt bin ich ganz zufrieden mit dem Gaspedal. :thumbup:

  • So, jetzt werd ich auch einmal was zu der Pedalbox sagen, da ich diese die Woche bestellt hab und seit gestern eingebaut. Wer mein letzten Thread verfolgt hat, weiß dass ich mit Abstimmung des 190PS TDI DSG 4x4 äußerst unzufrieden bin. Daher hatte ich ja diese Woche auch einmal den 190PS TSI DSG und den RS Probe gefahren. :)


    Am meisten stören mich ja die Turbolöcher bei 20km/h im 3., bei 40km/h im 4., bei 50km/h im 5., bei 60km/h im 6. und bei ca. 75km/h im 7. Gang. Um in den Situationen heilwegs aus dem Knick zu kommen muß man das Gaspedal schon ganz schön weit drücken, irgendwann kommt dann aber mit einmal der Punkt wo dass DSG runter schaltet und man dann den vollen Druck hat. In der Stadt und Überland nervt das schon gewaltig. Aufgrund des sehr langen Pedalweges ist das auch immer ein Glücksspiel "normal/zügig" zu beschleunigen ohne das DSG nicht runterschalten zu lassen.


    Habe hier schon viel gelesen im Forum über die Einstellungen und habe auch mit der Einstellung "City" angefangen. Bin dann ziemlich schnell bei "City +3" gelandet. Ist aber auch alles nicht befriedigend für mich gewesen. Ja man tritt weniger aufs Gas und beschleunigt mehr aber die "Turbolöcher" bleiben. Von meinem BMW 330xd bin ich noch einen viel kürzeren Pedalweg gewöhnt. Also, wer nicht wagt der nicht gewinnt. Habe dann das "Sport" und "Sport+" Programm noch durchgetestet. Habe dies vorwiegend in der Stadt bei 40 und 50km/h getestet. Also genau versucht die Löcher bestmöglich wegzubekommen. Das "Sport+" ist einfach zu heftig und eigentlich nicht fahrbar, selbst bei -3. Bei 50km/h schaltet dieses bei minimalem Pedaldruck pardu in den 3. Gang zurück. Das "Sport" Programm finde ich dagegen ganz gelungen. Für mich habe ich jetzt "Sport +2 bzw. +3" für gut befunden. Die die jetzt schon eine PB haben, werden jetzt vielleicht aufschreien, aber es ist alles eine Frage der Dosierung und Gewöhnung. Ja in dieser Stellung bedarf es Recht wenig Gas aber genau aus dem Grund läuft der Bär jetzt recht flüssig. Durch den kurzen Pedalweg kann man viel besser dosieren und der Bär reagiert für mich zu mindest immer gleich und ist daher besser händelbar. Man fährt Recht gleichmäßig an und bei den besagten Turbolöchern hat man dann bei minimalem Pedaldruck so viel Gas das dieser "normal" beschleunigt ohne noch runter zu schalten. Wenn's doch mal flotter gehen soll um in der Stadt kurz zu überholen oder einzufädeln muss mann nur noch wenig mehr Gas geben um noch einen Gang runter zu schalten. Bei 20 im 3. muß man etwas aufpassen, da der zweite Gang dann ordentlich Druck hat, aber da man den Schaltvorgang hört, kann man dann gleichzeitig beim schalten minimal vom Gas gehen und kann dann gut im 2. beschleunigen. Im 4. bei 40 und im 5. bei 50. funktioniert das beschleunigen aber wesentlich besser. Im 5. bei 50 zum Bsp. schaltet dieser kaum merklich in den 4. Gang zurück und man kann dann gut beschleunigen. Auch Überland funktioniert das Ganze für mich merklich besser. Die Schaltvorgänge und generell das beschleunigen geht wesentlich fließender ohne des es einem beim schalten den vollen Druck in den Rücken gibt.


    Man muss allerdings einen sensiblen Gasfuß antrenieren! ☝️ Wer dies kann wird dadurch wirklich belohnt. :) Wer dies jedoch nicht kann oder kennt, der wird natürlich ein sehr hektisches Fahrzeug haben. Wie gesagt, die Dosis ist hier wichtig, dann läuft es butterweich. :D


    Ich hoffe ich kann hier den ein oder anderen einmal zum testen animieren und vielleicht gibt es auch eine Rückinfo wie derjenige das empfindet.


    Am Schluss muss ich noch sagen, dass der RS aber am allerflüssigsten lief und man eigentlich nie den Eindruck hatte das es irgendwo an Leistung fehlte.

  • Freut mich, daß die PD auch dir zusagt. Dann lag ich mit meiner Empfehlung nicht falsch.

    Wie du siehst, gibt die PD nicht einfach mehr Gas, sondern ändert das Ansprechverhalten. Auch die Reaktion des DSG wird beeinflusst. :)

    Ich verwende übrigens auch Sport +2. Mir gefällt das direkte spritzige Verhalten.


    Wie gehst du nun weiter vor? Bleibst du deinem Bären treu?

  • Fahre eigentlich immer im Normalmodus. Sport dreht er mir einfach zu hoch.

  • Grüße,


    Heute werd ich mir auch endlich die Pedalbox einbauen, habe diese recht günstig gefunden und noch dazu mit App, gestern konnte ich leider zeitlich nur die Anleitung lesen und wollte daher mal bei euch nachfragen ob jemand die aufgeführten eventuellen Probleme hatte, das der Motor sofort in Notlauf ging oder die Motorkontrollampe an ging?

    Dazu steht ja geschrieben das man in diesem Fall das Programm wechseln soll bzw. und das Fahrzeug ausschalten und sich komplett runter fahren lassen sollte, denk aber mal das es nicht die Motorkontrollampe erlöschen lässt ohne löschen des Fehlerspeichers mittels OBD.

    Man liest ja hier nur positives, was mich auch zum Kauf überzeugt hat 8)


    Bin auf jeden Fall sehr gespannt wie mein subjektives empfinden mit Box ausfällt^^

  • Erstmal danke euch beiden für die schnelle Antwort, war nur überrascht was in der Bedienungsanleitung drin steht...


    So zur Pedalbox kann ich mich nur allen vor mir anschließen, es ist halt nicht einfach nur mehr Gas geben sondern ein ganz anderes Fahrgefühl, endlich kann man so dynamisch fahren wie man es erwartet... ich bin mehr als nur begeistert.