Fragen vor Kauf

  • Hallo zusammen!

    so langsam wird die Kaufentscheidung konkret, wobei ich noch ein paar Fragen habe, die sich insbesondere auf die beabsichtigte Nutzung als Zugfahrzeug beziehen. Der Kodiaq wird häufiger einen Wohnwagen (max. Gesamtgewicht 1800 kg) ziehen. Wir haben uns daher für den 2 Liter TDI mit 110 KW ohne Allrad mit DSG entschieden. Wahrscheinlich wirds dann das "Drive 125" Sondermodell mit den ganzen Spielereien, die nicht alle sein müssen, aber schön sind :). Ich denke, dass ist von der Motorisierung her ausreichend. Bisher hatten wir den Touran (Bj. 2013) mit dem "alten" 2 Liter TDI und der hat uns auch 7 Jahre zuverlässig überall hingebracht.


    Ich hoffe, dass meine Fragen nicht schon beantwortet wurden (dann bitte nicht den Kopf abreißen;)).....Alsoooo


    1. Eigentlich wollten wir das "Standard-Navi" (Amundsen) nehmen. Oder gibt es gerade für Gespanne Vorteile beim "Columbus". Kann eines der Systeme bei Fahrtzeiten und Fahrtstrecken den Wohnwagen mit berücksichtigen (so dass man realistische Ankunftszeiten hat)?


    2. Ich finde nirgendwo eine Angabe zum Maximalgewicht des Gespanns. Gibts das irgendwo oder kann ich da bedenkenlos das Maximalgewicht des Kodiaq und die max. Anhängelast addieren? Bei Peugeot beispielsweise geht das nicht, da gibt es Obergrenzen, die die Zuladung sehr einschränken.


    3. Berücksichtigt der "Tote-Winkel-Assistent" irgendwie den angehängten Wohnwagen? Ich denke aber, dass ist nicht der Fall....:/


    4. Habt ihr schon positive oder negative Erfahrungen mit dem Spurhalteassistent, dem ACC und dem Stauassistent mit Wohnwagen gemacht oder funktionieren die ganz normal auch im Anhängerbetrieb? Ich denke da spontan so an plötzliches einbremsen mit ACC, wenn sich einer beim Überholen vor das Gespann schiebt.


    5. Hin und wieder bekomme ich gesagt, dass man beim Wohnwagen kein DSG nehmen soll, sondern Schaltgetriebe (keine Ahnung woher Leute dieses Wissen nehmen und ob es fundiert ist:rolleyes:). Was seht ihr das? Ich dachte immer, das ist gerade für ein Gespann viel besser.


    6. Zu den Zusatzspiegeln habe ich hier gelesen,dass die "Handy Mirrwo XXL" von Reich gut sein sollen ,da die auch die Kameras in den Spiegeln (360 Grad Ansicht) nicht verdecken. Gibt es da ähnliche oder andere Erfahrungen ? Bisher habe ich EMUKS und finde die echt toll. Schnell anzubringen und sitzen super fest.


    So, jetzt hoffe ich, dass ich hier nicht direkt anfange zu nerven, aber das sind so die Sachen, die mir noch im Kopf rumschwirren. Ich will einfach möglichst verhindern, dass ich nach Bestellung irgendwas vergessen habe, was für den Wohnwagen wichtig wäre. Von daher bin ich dankbar für jeden Tipp von Kodiaq-Campern ^^


    Gruß

    Thomas

  • Zu 2.


    Bei Google gleich auf der ersten Seite. ;-). Nur ein Stück runter scrollen.


    https://www.google.com/search?…3oECAoQKw&biw=360&bih=713


    Zu 5.


    Dies habe ich selbst im Vorfeld schon gelesen bevor ich meinen bestellt habe. Wird viel darüber diskutiert auf verschiedensten Seiten bei den es um verschiedenste Fahrzeuge des VAG geht. Manche haben Probleme, manche nicht. Mein Verkäufer fährt selber DSG mit Wohnwagen und hat keine Probleme, sagt er. Aufgrund der 5 Jahres Garantie würde ich mir da nicht allzu viele Sorgen machen.

  • zumindest das Columbus bietet an bei der Navigation auf Anhänger Rücksicht zu nehmen. Unter "Routenoptionen"

  • Hallo ThomasHS,

    Ich habe den Benziner, mit einem Leergewicht von 1711kg. Wenn Du die 100km/h Zulassung braucht, solltest Du darauf achten. Leider kann ich Dir zum LG des Diesels nichts sagen, da gibt es bestimmt andere Forenmitglieder. Da ich demnächst auch in die Caravanschiene einsteige, werde ich mir die Emuk Spiegel speziell für den Kodiaq zulegen, die haben in Tests immer super abgeschnitten und gibt es auch für die Assistenzsysteme. Das Navi Amundsen hat im übrigen ebenso die Caravan-Funktion.

    VG

  • Ansonsten beim Händler einfach einmal einen Broschüre für den Kodiaq mitnehmen. Da steht auch alles drin. Gibt's auch auf der Skoda Website. ;)

  • Hallo Thomas,

    Zu 1.:

    Laut meiner BA, MJ 19, hat auch das Amundsen eine Hänger-Option


    Ansonsten bin ich eher raus aus dem Thema, da ich nicht mit Hängerbetrieb unterwegs bin.


    Viel Spaß beim Konfigurieren ;.)

  • Hallo Thomas,


    1. Ich habe das Columbus und es berücksichtigt den Anhänger bei der Fahrtzeit. Allgemein reagiert bei angekoppeltem Wohnwagen auch die Geschwindigkeits-/ oder Tempowarnung entsprechend.;) Wie weiter oben beschrieben scheint das Amundsen dies auch zu tun.


    2. Ist bereits geklärt.


    3. Ja, der schaltet sich automatisch ab...


    4. Keine negativen Erfahrungen. Eher das Gegenteil, aktivieren und entspannt fahren. Sollte einer recht knapp vor Dir einscheren gibts keine Notbremsung, je nach dem Geschwindigkeitsunterschied (gefühlt) bremst der Bär ein wenig ab oder nicht.


    5. Kann ich nichts zu sagen, habe das DSG und bisher funktioniert es einwandfrei. Ebenso vorher im Tiguan und davor im Passat - allerdings bei dreijähriger Einsatzzeit der Fahrzeuge.


    6. Zu den Reich kann ich Dir nichts sagen. Ich habe die Milenco Aero und bin sehr zufrieden damit. Muss aber gestehen, dass ich nicht bewusst AreaView damit getestet habe, kann mich jetzt aber an keinen Ausfall erinnern... :/

  • hallo,

    fahre aktuell zwar noch Tiguan, aber da ist es ja ähnlich..


    Zu 1

    Auch das kleine Navi kann Anhänger ausgewählt sein, aber genau sind die Angaben da nicht wirklich, rechne lieber ein paar Minuten mehr mit ein bei Anhängerbetrieb.


    Zu 4

    Das ACC ist top beim Wowa fahren, ich deaktiviere bei 2,5m breiten Wowa jedoch den Spurhalte-Assistent, da dieser mir im Anhängerbetrieb den Anhänger teilweise aufschaukeln lässt und dann das Gespann abbremst um es zu stabilisieren.


    Zu 5

    Fahre seit Jahren DSG Fahrzeuge im Gespann (auch einen 2008er Touran mit über 150.000 km Laufleistung), hatte da keinerlei Probleme und würde es immer wieder ordern, gerade in Verbindung mit dem ACC.


    Zu 6

    Ich fahre die Emuk Spiegel und werde sie für den kodiaq auch wieder ordern, weil die einfach klasse sind und es keine Vibrationen gibt.

  • Hallo,

    fahre noch einen Tiguan, der Kodiaq ist aber schon bestellt. Auch ich werden dann ab und an einen Wohnwagen mit 1800 kg zul. GG am Haken haben.


    zu 1. jetzt fahre ich auch das "kleine" Navi und habe mir auch "nur" das Amundsen bestellt


    zu 2. im pdf der Konfig habe ich unter Gewichte mein zul. Gesamtzuggewicht von 4890kg stehen


    zu 3. kann ich dir nichts sagen


    zu 4. ich fahre bisher immer mit ACC. Mit WW in Autobahnbaustellen schalte ich es aber meistens aus, da es schon einmal zu einer verzwickten Situation mit den gelben Markierungen gekommen ist.


    zu 5. habe ich auch schon gehört/gelesen. Habe aber einige Bekannte, die mit DSG und WW unterwegs sind und keine Probleme haben


    zu 6. es gibt von Emuk zwei Varianten, einmal für die Kamera im Spiegel (100904) und einmal ohne (100903)


    Viele Grüße

    Ralf

    1. erledigt
    2. Dazu solltest du den Konfigurator benutzen, in der PDF stehen dann die passenden Angaben, allerdings, was dann in deinen Papieren steht ist im Straßenverkehr gültig. Die Angaben bekommst du erst mit dem Kodiaq.
    3. Wird bei Nutzung der Anhängerkupplung automatisch deaktiviert und muß später händig neu aktiviert werden.
    4. Auch wenn ich nur Karoq fahre, 3200km mit 1,5t hinten dran, es gibt nichts was die Fahrt entspannter macht wie die drei genannten Dinge. Allerdings sollte man den Spurhalte immer in die Hand nehmen, erst recht in Baustellen auch beim überholen von LKWs usw, ich nutze ihn eher als Müdigkeitswarner ;). Es dauerte bei mir aber sicher 400km und einige Situationen, bis dem Auto voll vertraute, grad wenn man den Abstand zum Vordermann auf die kürzeste Stufe stellt.
    5. Es gibt ja Tests, dort hat das überhitzte DSG schnell zu einer Warnmeldung geführt, wers ignoriert ... . Das kommt aber sicher nur in extremen Situationen vor.
    6. EMUK und sonst nichts, außer du hast Klebeband dabei :D. Meine erste Tour mußte ich mit Universal Spiegeln machen, zum Glück hatte ich Klebeband kaufen können.
  • Warum eigentlich für Anhängebetrieb kein 4x4 ? Wäre das nicht gut für "Wiesenbetrieb" ? So extrem verbrauchssteigernd ist doch eher der Wohnwagen, weniger der Allradantrieb?

    Was den Bloch betrifft; ich finde den unterhaltsam und kann trotzdem gut mit einem DSG im Ölbad leben, sehe da trotz seines Videos kein Problem! Und wenn man 5 Jahre Garantie hat, ist man solange sicher, bis Frau Neubauer das Ziehen von Anhängern verbietet :)

  • zu 1.

    Ich (mit Amundsen) fahre häufig mit Anhänger und die Endzeit errechnet er mit 80 km/h. Das bedeutet bei Tempomat 110 (100er Zulassung) verringert sich augenscheinlich die Ankunftszeit (ca. 1min je 10km). Zusätzlich bekomme ich immer die Warnung 20 km/h zu schnell (20 km/h habe ich für mich so definiert). Nur der Verbrauch ist bei Tempo 110 km/h beträchtlich (ca. 16l/100km, 1,5 TSI)


    Kann man die Geschwindigkeit für Anhängerbetrieb anpassen, statt 80 km(h nun 100 km/h? Damit wäre die Ankunftszeit auch genauer.

  • Der Kodiaq wird häufiger einen Wohnwagen (max. Gesamtgewicht 1800 kg) ziehen. Wir haben uns daher für den 2 Liter TDI mit 110 KW ohne Allrad mit DSG entschieden.

    Dir ist aber klar, dass es da mit einer 100 km/h-Zulassung nichts wird?

  • Warum sollte das mit der 100 km/h Zulassung nichts werden, verstehe ich.

    Jeder Wohnwagen, wenn er die technischen Vorraussetzungen erfüllt, bekommt die 100 km/h Zulassung, ob nun schwerer, gleich schwer, oder leichter als 1,8t.


    Du meinst aber sicher, dass er mit dem Kodiaq und den 1,8t keine 100 km/h auf der BAB/Kraftfahrstraße fahren darf.

    Laut Konfigurator hat er aber eine gewisse Chance:



    Ein Blick in die COC Papiere verrät da das genauere Gewicht.

    Im Notfall kann man mittels Wiegeschein auch beim TÜV das wirklich echte Leergewicht eintragen lassen, falls der Wert zu den Papieren abweicht.

  • Jeder Wohnwagen, wenn er die technischen Vorraussetzungen erfüllt, bekommt die 100 km/h Zulassung, ob nun schwerer, gleich schwer, oder leichter als 1,8t.

    Peter, du Schlauberger! ;-)

    Dass die 100 km/h Zulassung einzig und allein vom Anhänger abhängt und nicht vom Zugfahrzeug, ist schon klar. Nur nützt das ja nichts, wenn auf dem Anhänger eine schwarze 100 in rotem Kreis prangt, ich mit dem Kodiaq aber nicht so schnell fahren darf. Deshalb habe ich vereinfacht und die Zulassung auf das Gespann bezogen.

    Mein L&K mit ziemlich viel Ausstattung und gleicher Motor-/Getriebekombination bringt es laut COC auf 1828 kg. Da könnte es mit dem Drive eventuell knapp werden.

    Übrigens, ich war ziemlich geschockt, als ich im Fahrzeugschein unter Leergewicht 1686 kg las. Bis ich dann die zusätzliche Angabe im COC gefunden hab.

  • UJa

    Ich weiß was du gemeint hast 😉.
    Mir ging es nur um eine Art Richtigstellung. Ein Caravan-Neueinsteiger könnte da etwas missverstehen. 😊 Ich weiß auch das du weißt, dass die „schwarze 100 im roten Kreis“ am Anhänger nicht mehr nötig ist. 😊


    Du schreibst, dass du erschrocken warst wegen dem Gewicht, welches in den Papieren steht aber zum Glück im CoC das höhere? Bei der Kontrolle vor Ort nutzt das vermutlich nicht viel. Was in deinen mitzuführenden Fahrzeugpapieren steht, dass allein zählt.