Motor startet nicht

  • Moin zusammen,

    irgendwie scheint mir z. Z. der Wurm drin zu sein. ||

    Letzte Woche Reifenpanne, heute stehe ich fast 10 Minuten mitten auf der Kreuzung. Der Motor will aus start-Stop nicht wieder anspringen.

    Motor ruckelt beim Starten nur, will nicht angehen. Auch nach Stellen auf P, Zündung aus und wieder an lies sich zunächst nichts machen. Erst nach einer längeren Pause bei Zündung aus (wollte eigentlich über das Info-System den Skoda Pannendienst anrufen. Verbindung konnte aber nicht aufgebaut werden, echt KlasseX()

    nun versuchte ich erneut, die Kiste wieder zu starten und schließlich liess sich nach zig Versuchen starten. Habe dann sofort Start-Stop-Automatik ausgeschaltet, damit der Motor bloß nicht wieder ausgeht. Bin dann direkt zum :) gefahren, habe den Wagen da gelassen. Mal schauen, was damit ist...

    Habe nun einen Kamiq Ersatzwargen bekommen. Immerhin stimmt der Service.

    Bin ziemlich ....., Ziemlich sch... Sutiation, wenn man so mitten auf der Kreuzung steht, alle hupen, fahren drum herum, zeigen einem den Vogel etc, und das bei einem Neuwagen.:rolleyes:


    Hatte jemand von euch sowas schon?

  • :) hat angerufen: Er konnte nichts finden. :rolleyes:Es waren wohl ein paar Fehler eingetragen, uA. Generator. Aber nach Rücksetzten der Fehler und Prüfung der Komponenten war alles ok. Auch mehrere Probefahrten waren fehlerfrei.

    Dennoch bleibt ein negativer Beigeschmack.


    Ich stand an der roten Ampel vor der Kreuzung. Motor war in Start/Stop --> Ampel grün --> Fuss auf Gaspedal. Motor startete nicht --> Meldung im Display: "Start/Stop Fehler - Motor konnte nicht gestartet werden; Bitte manuell starten über P" oder so ähnlich. Aber auch manuell Start über P ging zunächst nicht.

    Werde ich wohl weiter beobachten müssen.

    Überlege schon diese dubiose Start-Stop-Automatik wegcodieren zu lassen. War da schon von Begonn an skeptisch, ob das auf Dauer gut geht, daß der Motor so oft hintereinander gestartet werden muß.

  • Überlege schon diese dubiose Start-Stop-Automatik wegcodieren zu lassen. War da schon von Begonn an skeptisch, ob das auf Dauer gut geht, daß der Motor so oft hintereinander gestartet werden muß.

    Das lese ich hier ja immer wieder mal. Ist das ein so grosses Problem? Fahre solche Autos jetzt schon ewig und hatte nie Stress damit...

  • Quizzle

    Wie meinst du das mit dem Problem? Meinst du die Bedenken, Start Stop wegcodieren zu wollen oder mein oben geschildertes Start-Stop-Problem?

  • Ich meine: Führt Start Stop zu Problemen? Bin bei anderen Marken jetzt min. 100.000 km damit gefahren (allerdings Land, Dorf, AB und sehr wenig Stadt) und hatte nie Probleme damit. Ist das bei vielen Stadtfahrten oder bei Skoda/VAG problematisch?

  • Also ich fahre überwiegend in der Stadt oder Dorf. Halt oft verkehrsbedingt ziehfliessender Verkehr mit vielen Motorstarts. Er geht ja bei jedem Halt aus. Kann an einer vollen Ampel schnell mal 10x sein.


    Bin mittlerweile auch verunsichert, vielleicht mach ich ja was falsch.. Falsche Fahrweise etc.. Weil sie keinen Fehler finden können. Alles wäre in Ordnung..

  • Gerade hat mich der :) wieder angerufen. Sie wollen den Bären doch noch etwas behalten und einiges checken., weitere Probefahrten machen etc.

    sie haben auch eine Anfrage an die Skoda Zentrale gestellt.

  • Also ich fahre überwiegend in der Stadt oder Dorf. Halt oft verkehrsbedingt ziehfliessender Verkehr mit vielen Motorstarts. Er geht ja bei jedem Halt aus. Kann an einer vollen Ampel schnell mal 10x sein.


    Bin mittlerweile auch verunsichert, vielleicht mach ich ja was falsch.. Falsche Fahrweise etc.. Weil sie keinen Fehler finden können. Alles wäre in Ordnung..

    Kann man da was falsch machen? Sollte der Computer doch alles für einen regeln. Ich kenne es nur so: Wenn bestimmt Rahmenbedingungen nicht erfüllt sind, dann geht er nicht aus. Habe mir bei meinen eingesparten 15kg co2 (waren glaube ich sogar eher weniger laut Anzeige) in den letzten 4,5 Jahren aber auch nie wirklich Gedanken zu gemacht muss ich kleiner Umweltverschmutzer ja zugeben :(

  • Ach, keine Ahnung.

    Das oben geschilderte Verhalten verunsichert einen halt.

    Zuvor hatte ich es aber schon mal gehabt, daß der Motor bei Start/Stop auf Anhieb nicht selbst angegangen war, und die Meldung kam, daß ich manuell Über P neu starten soll.

    Vielleicht war ich heute auch zu hastig, nachdem es wieder passiert ist, so daß der Motor nach den zahlreichen Startversuchen sich einfach "verschluckt" hat.

  • Doch, kenne ich, ist mir beim Passat über einige Jahre auch einige Male passiert! Lösung wie beschrieben: In P-Stellung, Schlüssel raus (B7 eben), neu starten, alles in Ordnung...

    Das "Stoppen" hatte wohl etwas zu lange gedauert, da wollte das Auto lieber parken.

    Trotzdem würde ich Start-Stop niemals missen wollen, es ist für einen versierten Autofahrer ebenso leicht, auf einen Knopf zum temporären Ausschalten zu drücken wie zu Blinken :)

  • Ok, damkt könnte ich vielleicht leben. Aber das er dannach nicht mehr angehen wollte, das war das schlimme an der Geschichte.

  • Motor ruckelt beim Starten nur, will nicht angehen

    Hier ist der springende Punkt, den Skoda sich vornehmen muss; wenn da was "ruckelt", stimmen Rahmenbedingungen nicht,

    wie geht´s der Batterie?

    Klima an?

    Zu kalt draussen?

    hat gestoppt und war zu schwach?

    Sitzheizung schön warm?

    Jetzt im Winter geht mein Noch-Passat eher nie in Start-Stop, da muss es deutlich wärmer sein.

  • Batterie hatte 79%

    8grad (also nicht gerade kalt)

    Was meinst du mit "hat gestoppt und war zu schwach?"


    Sitzheizung war auf Stufe 1

    Heute ging er sehr schnell in Start stoo, da ich die Standheizung 20mit laufen hatte. Motor war auf 80grad, als ich losfuhr. Start Stop kam erst nach ca. 5 km zum ersten Einsatz, da ich zu Beginn Landstraße fahre, meine Ampeln, nur Kreisverkehr.

    Also eigentlich keine super schlechten Bedingungen...

  • Die Start-Stop-Automatik muss die Rahmenbedingungen prüfen, bei mir ist es so: Halte ich an und es ist warm genug und die Batterie ist voll (genug), geht der Motor aus, sobald ich die Fußbremse fest! trete und nicht die DSG-Kupplung das Fahrzeug halten lasse...


    --hier eine Einfügung: das mache ich manchmal, wenn ich an der Ampel zu faul bin, die Start-Stop-Taste zu drücken, eine abgenuddelte Kupplung ist mir egal, hatte ich nie, passiert mir sicher nie :)


    Wenn ich also fest bremse, geht der Motor aus und wartet, daß ich die Bremse lockere, um wieder anzugehen...


    Stehe ich nun länger, kann es passieren, die Sitzheizung oder die Klimaanlage nuddelt mir die Batterie unter den nötigen Grenzwert, dann geht vorher der Motor wieder an, obwohl ich noch fest auf der Bremse stehe.


    Sollte bei Dir die Spannung zu niedrig sein, um zu starten, ist die Hystere falsch definiert?


    gruß wolf

  • Der Motor war ja schon quasi aus der Start Stop Phase raus. Ich bin von der Bremse aufs Gas gegangen, höre und sehe, dass er den Motor starten will, dieser Start schlägt aber fehl. Er röttelt und röttelt, will aber nicht angehen.

  • Nee, Batterie scheint ok zu sein. Sonst startet er ja sauber. Das tritt nur vereinzelt auf. Das macht die Fehlersuche so schwer.

  • Evtl weit hergeholt, aber vielleicht hiervon betroffen?

    Rückruf 1,5 tsi


    Oder zumindest etwas Ähnlichem? Weil bis ich das Update bekommen habe kam es häufiger vor, dass man nach start stop beim Anfahren in der Kreuzung ins "leere" tritt und es 1-2 s dauert bis er wieder losfuhr. Vielleicht ist hier die Motorsteuerung auch unter ganz bestimmten Umständen inkorrekt.

  • Es tut sich was. Mein :) hatte eine Support Anfrage an die Skoda Zentrale gestellt. Heute kam von dieser die Rückmeldung, dass die Lichtmaschine gewechselt werden soll.