Höherlegung

  • Hy Bäristen


    Ich habe das Thema ja schon mal angeschnitten.

    Aber entweder habe ich nichts neues gefunden, oder es besteht wenig Interesse dazu.

    Hat schon einer den Kodiaq höhergelegt?

    Nur mit Federn?

    Gibt es eventuell aktuelle Bilder davon?


    Gruss Karle

  • Bin immer noch am diskutieren mit meiner Werkstatt, welche Variante nun die beste ist.

    Gibt verschiedene Systeme (bis 48mm) und dann auch diverse Rad/Felgen Kombinationen. Muss aber alles gut abgestimmt sein, um das Fahrverhalten nicht zu verschlechtern.


    Es gibt einen Tuner für den Seat Ateca, der ein geniales Umbaukit entwickelt hat und anbietet. Nicht nur Fahrwerksmäßig, sondern auch optisch( Radlaufverbreiterungen, Dachkonsole mit Zusatzscheinwerfern). Einige haben das System auf ihren VW angepasst. Hoffentlich gibt es sowas auch mal für den Kodiaq.


    Viele sehen keinen Sinn darin, einen "normalen" Allradler zum AT-Vehikel umzubauen. Warum eigentlich?

    Gibt doch nun genügend Leute, die ihr SUV zum Sportwagen umfuktionieren. Warum nicht auch in die andere Richtung?

  • Irgendwo findet man sicher einen Forenbeitrag "Wie verbastle ich mir mein Auto am schnellsten".

    Spur? Mache ich mit dem Lenkrad, Kimme vorn an der Motorhaube. Im Gelände gibt´s Spurrinnen, da ist eine eingestellte Spur Nebensache.

    Im Ernst; weiß ich doch, als Feingeist widerstebt es mir, auf offensichtliche Beiträge einen Ironie-Verweis zu setzen.

    Als Strafe habe ich ja im Modelljahr 21-Thread für meinen wirklich wichtigen Beitrag (#2) von den wütenden Bett-Bärchen-Liebhabern ganz viele Minuspunkte (vielleicht für den Penis?) bekommen;(

    gruß wolf

  • Aber eine Lösung meiner Frage gibt es nicht!

    Es hat noch keiner Höherlegungsfedern verbaut und kann sagen ob er viel bockiger wird.

    Mich würde auch interessieren ob die 30 mm auch optisch auffallen?!

    Denn 30 mm tiefer sieht man gut :-)

    Was verbaust du wenn du 48 mm Höher bist.

    Cool sind dann noch Grobstollige Reifen, da gibt es die Räder von 4x4, die haben 255 mm und 8,5 Zoll Felgen, aber da muss man wieder Ihrer Höherlegungsteile dazu verwenden.

  • Ein hochgelegter Kodiaq kann sehr schön wirken und praktisch sein, wenn entsprechende Räder und evtl. Vorbau verbaut sind 8)

    Kodiaq-based pick-up


  • Das Bild zeigt wohl die Studie der Skoda-Azubis, kann man machen :)

    Wenn ich selbst nicht drin sitze und der Kofferraum keine Rücksitze enthält, sieht meiner fast genauso aus, nur in schwarz. Sieht doch mit 17er Felgen toll aus, oder?

    Äh, ja...was dann aber doch nicht geht: getönte Scheiben outdoor; wer gegen den Schlamm ankämpft, hat eher garkeine Scheiben drin :)

  • Der Kodiaq ist besser in seinen Geländeleistungen, als man ihm von außen ansehen mag. Entsprechende Reifen und Höherlegung können das steigern. Aber er ist doch nicht konzipiert, den Überall-Fahrzeugen wie Landcruiser oder Landrover Konkurrenz zu machen, da fehlen noch ein paar wichtige Details. Wer als Spätpubertierender in der Eisdiele sitzt und stolz auf seinen Proll-Polo ist, wird die erstaunlich guten Leistungen des Kodiaq gar nicht einschätzen können. Was kümmert es den Mond, wenn die Wölfe ihn anheulen...

  • Du kannst den Kodiaq nicht mit einem Landcruiser, einem "G" oder einem klassischen Defender vergleichen.

    Allerdings kann man mit bestimmten Modifikationen die Geländegängigkeit enorm erhöhen. Da hast Du vollkommen Recht.

    Da sicher 90-95% der Kodianer ihr Gefährt nur auf der Straße oder leichtem Gelände nutzen, reicht die Serientechnik auf alle Fälle. Will man aber Touren durch die Prärie fahren, wäre eine bestimmte Anpassung schon ratsam. Oft reichen schon bessere Reifen (AT) und ein besserer UFS.