Neuanschaffung eines Kodiaq

  • Hallo Miteinander, ich möchte mir demnächst einen Kodiaq zulegen. Da ich mehr Kurzstrecken fahre, dachte ich an einen Benziner. Wäre es besser ein Baujahr 2019 oder 2020 zu nehmen?

    Ich habe gelesen, dass die neuen Modelle in Russland hergestellt werden.

    Es wäre schön, wenn ich hier einige Tipps bekäme.

  • https://www.skoda-media.de/seite/14/produktionsstatten/14/


    Evtl. hilft dir diese Seite.


    Der Kodiaq wird auch in Indien/China/Ukraine/Kasachstan produziert.

    Wenn du darauf hinaus willst, das du keinen in Russland gebauten Kodiaq kaufen möchtest, warum das?

    Ich vermute aber, das alle Kodiaqs für den deutschen Markt in Kvasiny (Tschechien) gebaut werden.

    In Deutschland gebaute Kodiaqs wirst du nicht finden. 8)

  • Ich vermute aber, das alle Kodiaqs für den deutschen Markt in Kvasiny (Tschechien) gebaut werden.

    nicht ganz - zB das Sondermodell Soleil wurde komplett in Nischni Nowgorod gebaut, kann da aber bei meinem Bären nichts deshalb tadeln - saubere Lackierung und Verarbeitung. Nur meine Cargo-Elemente haben gefehlt und verrichten jetzt möglicherweise in irgendeinem Lada ihren Zweck ;(. Hat aber mein Händler nachgereicht.



    Da ich mehr Kurzstrecken fahre, dachte ich an einen Benziner

    einziger Punkt der bei Kurzstrecke für einen Benziner spricht ist die Regeneration des DPF - ist aber auch bei meinem kurzen Arbeitsweg von 7km einfache Strecke kein Problem. Ansonsten spricht für den Diesel das einfach deutlich bessere Drehmoment und die größere Reichweite aus dem Tank, denn ein Sprit-Sparwunder ist der Bär angesichts der Masse und der Größe bestimmt nicht

  • Wo dein Kodiaq gebaut wird kannst du eh nicht selbst bestimmen. Du kannst nur, wenn du ihn hast, das Werk an Hand der VIN herausfinden.


    XWW - Herstellerwerke in Kasachstan

    XW8 - Herstellerwerke in Russland

    TMB - Herstellerwerke Škoda in der Tschechischen Republik

  • Tabelle machen, Dieselpreis, Benzinpreis, Steuern, Versicherung, DSG-Gedenksekunde gewünscht J/N :P

    Kilometer pro Jahr, Servicepreise schätzen, Lautstärke des Motors (Nageln....) Mehrgewicht Diesel....


    Habe mich diesmal für den 2l-TSI entschieden, wollte jetzt mal ein leises Fahrzeug.

    Klar kann man auch einen Diesel nehmen, ich nehme dann auch mal den alten Passat.

    Ein Tankbuch-geführtes Verbrauchstagebuch zeigt mir 8,6l mit Stadtverkehr mit dem TSI, aber wie gesagt: Was wirtschaftlicher in Bezug auf die Gesamtkosten ist, kann man errechnen.

  • Habe 3km einfache Strecke auf Arbeit. Und so wie's aussieht kaufe ich mir noch irgendwas kleines (Polo/Corsa/Smart/oder ähnliches) dafür.

    Und NEIN, Fahrrad wurde im Forum schon ausdiskutiert. :saint:

    Hatte mich im September für den Kodiaq entschieden, jetzt mit EU-Verbot für Zulassung von Verbrennern ab 2025 (die spinnen, die Brüssler) hätte ich den Enyaq genommen.


    Da du ja aber einen gebrauchten kaufen willst, würde ich einen Benziner nehmen.

    Der Motor sollte schneller warm werden und mit dem Preisvorteil beim Dieselkraftstoff wirst du nicht die höheren Unterhaltskosten wettmachen.


    Und last but not least:

    Ein Benziner startet bei -20°C einfach besser als ein Diesel.

    Dieselkraftstoff stinkt.

    Diesel gehören in LKW, nicht in PKW.

    Diesel sind lauter.

    Diesel bekommen Fahrverbote

    Diesel sind schuld an dem ganzen Elektrohype (ok, VAG Diesel)

    :schockiert:

  • Was für Weisheiten!


    Ein Benziner startet bei -20°C einfach besser als ein Diesel.

    --- Nur alte Diesel. Dafür startet ein Diesel in feuchter Umgebung meist besser.

    Dieselkraftstoff stinkt.

    --- Dafür ist Benzin viel giftiger!

    Diesel gehören in LKW, nicht in PKW.

    --- Sagt wer? Dieselmotoren sind deutlich effizienter.

    Diesel sind lauter.

    --- Nö. Motorräder sind lauter. Und die haben Benzinmotoren.

    Diesel bekommen Fahrverbote.

    --- Benziner bald auch. Wart's ab, Mr. Higgins.

    Diesel sind schuld an dem ganzen Elektrohype (ok, VAG Diesel)

    --- Betrüger sind daran schuld.


    :D:D:D

  • Elektroautos ;)


    Habt Ihr schon mal auf Eure Stromrechnungen geschaut

    Mit dem anderen Auge mal auf die Spritpreise?

    Wir waren vor einigen Jahren bei 1,70€ pro l Benzin, jetzt sind´s 1,20....

    Die KWh kostet jetzt locker 32Ct, klar; da kauf ich mir demnächst ein E-Auto, der Strom wird ja billiger:/

    Bei aller Aufregung um Diesel oder Benzin: Rechnen hilft.

    Und ja; manchmal ist sogar ein Fahrrad der bessere Kodiaq.

    Skoda könnte gut ein E-Bike anbieten, welches ich mir für die letzten Meter in der Stadt in den Kofferraum (eines Kodis natürlich) schiebe.....

  • Mittlerweile sind die Benziner ähnlich aufwendig gebaut, auch von den verwendeten Bauteilen, wie ein Diesel.


    Dazu kommt, die ganzen Direkteinspritzer als Benziner haben das selbe Rußproblem wie die Diesel, daher ja auch die Filter bei den Benzinern seit 2 Jahren, alsokeine Vorteile in Wartung und Reperatur weder für den einen noch für den anderen.


    Ich fahre seit 1987 Auto, habe immer Benziner gehabt bis auf den T4 und meinen PickUp, der Kodiaq ist der erste bewusst gekaufte Diesel, da einfach moderner gegenüber den Benzinern. Würde es einen Sechs-Zylinder oder größer als Beniner beim Kodiaq ohne Aufladung geben, wäre dies meine Wahl gewesen, aber hier wird der Markt recht dünn.

  • Manno X(


    Benzin Diesel
    Preis/L 1,4 1,22
    Verbrauch 9,2 7,7
    Kosten/100km 12,88 9,394
    1000km 128,8 93,94
    10000km 1288 939,4
    15000 1932 1409,1
    20000 2576 1878,8




    Versicherung 300 500
    Steuer 250 374
    Kosten/10000 1538 1313,4 224,6
    Kosten/15000 2182 1783,1 398,9
    Kosten/20000 2826 2252,8 573,199999999999

    Rechnet Euch doch die Kosten aus und betreibt nicht soviel Kaffeesatzleserei!

    Hier meine Anschaffungsmatrix.....

  • Ja, da liegt der Interpretationsspielraum, es gibt ja noch "weiche" Faktoren: so ist der 2l-TSI trotz des 200-PS-Diesels der modernere Motor, die Anschaffungskosten des Diesels liegen höher, die Reaparaturkosten müsste man schätzen....

    Ich habe mich über 10 Jahre gerechnet für einen TSI entschieden, weil 4000 gesparte Euro nicht den Diesel (für mich) rechtfertigten.

    Ich wollte angepasste Vollausstattung und ein edles, leises Auto.

    Habe ich auch bekommen und kann mit echten!!! 8,6l/100km fahren, könnte auch 7,6 l sparen, mit Benzin, muss ich aber vorausschauend fahren :)

  • Hallo Miteinander, erst mal vielen Dank für all die hilfreichen Beiträge.

    Wenn ich mir Mühe gebe, könnte ich durchaus auf jährlich ca 10000 km kommen. Momentan fahre ich einen Kangoo Diesel, mit dem ich jetzt 130000 km in ca 6 Jahren zurückgelegt habe. Da ich mich an die Größe gewöhnt bin, hätte ich für die Zukunft wieder was Ähnliches. Der Kodiaq gefällt mir sehr. Mein Kangoo verbraucht sparsam ca 6 Liter. Vielleicht noch mal eine Frage an Euch. Wie hoch, und mit welchem Motor, sind die einzelnen realistischen Verbräuche zwischen Benzin und Diesel Motor.

  • Was ich jetzt nicht verstehe, du schreibst mit Mühe kommst auf 10'000km. In den letzten Jahren bist über 20'000km gefahren und sagst, es wird wieder ähnlich. Was denn nun?


    Ich bin jetzt beim 2.0l TDI mit 147kW auf den ersten rund 500km bei einem Schnitt von 8.5l gewesen. Die letzten 1000km ist er jetzt auf einen Schnitt von 6.8l runter.