Umfrage zur Ausstattungslinie...

  • Der „Business“ liegt zwischen „Ambition“ und „Style“ ...


    Ja. Da habe ich schief geguckt. ;;tuete;;


    Habe noch eine schöne Darstellung in der französischen Preisliste gefunden, sowie die Erklärung was der Business anders hat.


    Zwischenablage-1.jpgZwischenablage-2.jpg



    Ich finde die Austatttungskombination Business voll interessant.


    Wie oben aber auch schon erwähnt, finde ich es auch blöd, dass dies je Land so unterschiedlich gehandhabt wird. Verstehen kann ich, dass man je Land gewisse Pakete anbietet. Aber warum man manche Austattungen nur im Paket bekommt oder gewisse Kombinationen nicht zu lässt (bsp. Komfortöffnung mit Amundsen Navi) ist schon blöd. Insgesamt aber besser als bei den Japanern, da gibt es Sonderausstattung in der Regel nur als nur in Form von Austattungslinien.

  • Insgesamt aber besser als bei den Japanern, da gibt es Sonderausstattung in der Regel nur als nur in Form von Austattungslinien.

    Das liegt daran, dass die die Autos schon produziert haben und schon auf dem Seeweg sind, bevor sie sie verkauft haben... da gibt es dann pro Kombination Ausstattungslinie und Farbe nach Hochrechnungen jeweils soundsoviel 100 Stück, und dann wird ein Schiff vollgepackt und nach Europa geschickt.

    Hier angekommen werden sie dann evtl. noch auf europäische Standards umgerüstet (Scheinwerfer e.t.c.), was Du dann noch an Sonderausstattung ordern konntest zusätzlich ein-/angebaut, so wie Felgen, Anhängerkupplung und andere Kleinigkeiten.


    Hatte da mal im Fernsehen eine Reportage drüber gesehen, war spannend... in Japan übrigens kannste die Autos für den heimischen Markt ähnlich umfangreich konfigurieren wie wir hier die Europäischen.

  • Das liegt daran, dass die die Autos schon produziert haben und schon auf dem Seeweg sind, bevor sie sie verkauft haben... da gibt es dann pro Kombination Ausstattungslinie und Farbe nach Hochrechnungen jeweils soundsoviel 100 Stück, und dann wird ein Schiff vollgepackt und nach Europa geschickt.

    Hier angekommen werden sie dann evtl. noch auf europäische Standards umgerüstet (Scheinwerfer e.t.c.), was Du dann noch an Sonderausstattung ordern konntest zusätzlich ein-/angebaut, so wie Felgen, Anhängerkupplung und andere Kleinigkeiten.


    Hatte da mal im Fernsehen eine Reportage drüber gesehen, war spannend... in Japan übrigens kannste die Autos für den heimischen Markt ähnlich umfangreich konfigurieren wie wir hier die Europäischen.

    Na da hoffen wir mal dass wenigstens die Lenkräder auf der richtigen Seite sind, wenn die zu uns kommen sollten. ;kaputtlachen;;)


    nette Grüße aus der Pfalz