ogg, flac et al.

  • welche soundformate kann das columbus business lesen?

    die files sind auf einer sd–karte.


    wenn ich das handbuch richtig verstanden habe:

    wma, wav, mp3, aac, m4a, mp4, flac, und ogg.


    ausprobiert hab' ich bisher mp3 und flac, das lief problemlos.

    ebenfalls ausprobiert hab' ich aac, m4a und vor allem ogg — doch die will er nicht erkennen.

    vor allem letzteres finde ich schade.

    kann es sein, dass ich 'was falsch mache?

  • aus Wickipedia:


    "Ogg ist ein Containerformat, das Video, Audio und andere Elemente beinhalten kann[4][1] (beispielsweise Dirac, MNG, CELT, MPEG-4, MP3 und andere), aber Ogg wurde hauptsächlich für die freien Xiph.org-Codecs entworfen. Im Folgenden werden beispielhaft einige verwendbare Codecs aufgelistet:


    verlustbehaftet

    • Speex: Audiocodec für Sprache mit niedrigen Bitraten (~ 2.1–32 kbit/s pro Kanal);
    • Vorbis: behandelt Musik und Sprache für mittlere bis hohe Bitraten und auch mit variablen Bitraten (~ 16–500 kbit/s pro Kanal);
    • Opus: behandelt Sprache oder Musik mit niedriger oder hoher Bitrate (≈6–510 kbit/s pro Kanal);

    verlustfrei

    • FLAC für verlustfrei komprimiertes Audio;
    • unkomprimiert
    • OggPCM: unkomprimierte Musik oder Sprache in PCM-Audio, vergleichbar mit WAV[5];"

    Wahrscheinlich mag der Bär nicht den Container öffnen. Bleibe doch bei flac, wenn du unkomprimiert hören willst.