Scheinwerfer Reinigungsanlage? Das ist nicht...

  • .... Lache. Die Scheinwerfer werden nicht sauber, sondern der Sprühnebel verteilt sich unvorteilhaft auf die Scheinwerfer, Seitenspiegel etc.


    Zum Mond fliegen, aber sowas nicht vernünftig machen können. Man man man... :(

  • diese SWRA sind imho sowieso nur Augenauswischerei...

    das geht vielleicht bei Regen oder generell feuchtem Wetter aber trockener Schmutz oder gar

    Gatsch nach einer ausgedenhten Fahrt über Feldwege bekommt das Sprühnebeldings sowieso nicht weg

  • diese SWRA sind imho sowieso nur Augenauswischerei...

    das geht vielleicht bei Regen oder generell feuchtem Wetter aber trockener Schmutz oder gar

    Gatsch nach einer ausgedenhten Fahrt über Feldwege bekommt das Sprühnebeldings sowieso nicht weg

    Ja, taugt nichts. Und mein Wagen wird 50 Prozent im Gelände gefahren. Der sieht manchmal aus... Naja, muss man halt so hinnehmen.

  • ...glaube da hat sich bis heute nichts geändert an der Technik. Mein Mazda5 damals (Bj. 2007) hatte die Dinger auch und es sah nicht viel anders aus.

    Meine ich hätte mal bei irgendeiner Marke (Mercedes???) ne Zeitlang kleine Wischer gesehen. Vielleicht mehr Wirkung, aber reichlich albern.

    Hab immer nen feuchten Lappen in einem verschließbaren Plastikbeutel im Auto. Da hat man mal schnell über die Scheinwerfer oder den Radarsensor gewischt.

    Der macht besonders bei Schnee gerne schnell mal Alarm und dann funzt der adaptive Tempomat nicht bei mir im Vitara. Wie es beim Bärchen ist weiß ich (noch) nicht.

  • Funktioniert denn zumindest das zufriedenstellend? Ich finde es nur ein wenig unbequem mich vor den Scheinwerfer zu bücken und vor allem: wer betätigt dann den Wischhebel so oft bis die Augen gereinigt werden?

    da haben wir jetzt aber sowas von gelacht... :rolleyes:

  • Da mich die Dinger noch nie überzeugt haben, weil sie die Karosserie mehr verdrecken, als die Scheinwerfer reinigen, habe ich sie bisher bei meinen vorherigen Fahrzeugen immer deaktiviert.

    Bei den Inspektionen habe ich das immer gleich mit angegeben, damit sie nicht auf teure Fehlersuche gehen. Die haben mich dann zwar belehrt wegen TÜV und so, das wars dann auch schon.

    Der TÜV hat das aber nie mitbekommen. Da kann man mal sehen, wie gründlich die zu Werke gehen :D

  • Mich ärgern die Dinger auch immer. Da haste dein Auto frisch geputzt und willst das Wasser von der Scheibe wischen....und zack, wieder eingesaut.

  • ...glaube da hat sich bis heute nichts geändert an der Technik. Mein Mazda5 damals (Bj. 2007) hatte die Dinger auch und es sah nicht viel anders aus.

    Meine ich hätte mal bei irgendeiner Marke (Mercedes???) ne Zeitlang kleine Wischer gesehen. Vielleicht mehr Wirkung, aber reichlich albern.

    Hab immer nen feuchten Lappen in einem verschließbaren Plastikbeutel im Auto. Da hat man mal schnell über die Scheinwerfer oder den Radarsensor gewischt.

    Der macht besonders bei Schnee gerne schnell mal Alarm und dann funzt der adaptive Tempomat nicht bei mir im Vitara. Wie es beim Bärchen ist weiß ich (noch) nicht.

    Wischer waren damals bei Volvo.

  • Wischer waren damals bei Volvo.

    Auch bei Mercedes, Jaguar, Lada etc. Ob die nun aber besser waren, als die Spritzdüsen? Keine Ahnung. Aber beim Kodiaq taugen die Spritzdüsen einfach nichts. Ich habe jetzt auch immer einige Microfaser Tücher dabei. Drüber gewischt, sauber ;)

  • Da mich die Dinger noch nie überzeugt haben, weil sie die Karosserie mehr verdrecken, als die Scheinwerfer reinigen, habe ich sie bisher bei meinen vorherigen Fahrzeugen immer deaktiviert.

    Bei den Inspektionen habe ich das immer gleich mit angegeben, damit sie nicht auf teure Fehlersuche gehen. Die haben mich dann zwar belehrt wegen TÜV und so, das wars dann auch schon.

    Der TÜV hat das aber nie mitbekommen. Da kann man mal sehen, wie gründlich die zu Werke gehen :D

    Deaktivieren klingt super, auf welchem Wege ist das möglich? Über eine Codierung?

    Der Lack unter den Düsen zeigt nämlich bereits Spuren auf.... :schockiert:

  • Bisher (zuletzt beim Golf 6) immer mit VCDS.

    Ob es beim Bären auch so einfach geht, kann ich aber momentan gar nicht sagen. Müsste man mal in der VCDS Abteilung nachfragen.

    Ich bin momentan, was Codieren angeht, leider etwas nachlässig und habe mich da noch nicht weiter eingelesen :sleeping:

  • Ob es beim Bären auch so einfach geht, kann ich aber momentan gar nicht sagen.

    .....lt.BA ....

    Scheinwerfer reinigen
    Eingeschaltete Scheinwerfer werden beim ersten
    und nach jedem zehnten Waschen der Frontscheibe
    gereinigt. Die Einstellung des Reinigungsintervalls
    kann durch einen Fachbetrieb vorgenommen werde.....heißt....


    .....sollte wohl nicht das größte Problem sein.....

  • .... aber ihr solltet daran denken, dass eine Scheinwerferreinigungsanlage nicht nur Sinn macht (siehe hier), sondern wie vieles andere auch gesetzlich geregelt ist,

    dann lies mal richtig, was zb LED Scheinwerfer und gesetzlich betrifft. Nicht immer gleich poltern ;)

    Sauber werden die Augen mit der SRA eh nicht kaum, wenns über die BAB geht. Da putze ich die lieber bei einem Stopp selber, das taugt wenigstens. Kenne das Scheinwerferproblem vom Motorrad nur zu gut, da handhabe ich das seit vielen Jahren genauso.

  • Das war doch kein Poltern, ich wollte nur darauf hinweisen, das auch die SRA gesetzlich geregelt ist. Und was die LED betrifft, so sind wir doch alle froh darüber, dass sie erheblich heller als Xenon Leuchten sind. Und wenn die SRA bei den Xenons schon vorgeschrieben ist, dann dürften vermutlich die LED doch locker unter die Regelung fallen, da ihre Blendwirkung durch Streulicht noch viel größer ist. Und wer sich noch mehr für das Thema interessiert kann ja mal die Ziff. 6.5.1 der UN-Regelung lesen - muß aber nicht sein.