Batterie anlernen

  • Hi,

    meine Batterie EFB (Diesel) war im Eimer und ließ sich nicht mehr laden.

    Habe eine Neue eingebaut.

    Ist wirklich sehr einfach.

    Muss ich nun die Batterie anlernen oder erkennt das Batteriemanagement dies automatisch?

    Wenn ich sie anlernen muss, geht das mit OBD eleven und wenn ja, wie?

    Konnte nichts finden.

    Danke für eure Antworten.

  • Kurvenwolf

    Für den Kodi gilt das aber nicht wenn ich den Beitrag richtig gelesen habe. Alle VW Modelle mit Batteriemanagement müssen angelernt werden, wenn man diesem Beitrag glauben schenken möchte.

  • hi,

    danke für die schnellen Antworten.

    Habe noch ein wenig gegoogelt und folgendes gefunden was die Aussage von Kurvenwolf bestätigt:


    "Wenn die Werte, die das Batteriesteuergerät nicht selbst ermitteln kann (Nenn-Kapazität (Ah) und Bauart (AGM oder EFB)) gleich bleiben, muss dem StG nicht angezeigt werden, dass eine neue Batterie verbaut wurde, da alle (anderen) realen Leistungswerte der Batterie ohnehin nach ein paar Fahrten vom StG neu bestimmt werden."


    Da ich die gleiche Batterie gekauft habe , werde ich sie nicht anlernen.

    Danke

  • Könntest Du bitte die Quelle nennen? Vielen Dank!

  • Die dahinter stehende Theorie meint, eine Batterie würde sich während ihres elenden Lebens verändern, sie wird schlaffer, kann nicht mehr soviel Energie speichern und das Batteriemanagement begleitet diese Batterie während ihres Sterbens.

    Jetzt kommt "die Neue", der Sterbebegleiter weiß nix davon und verhätschelt die Neue wie eine Alte, Abgeschlaffte.

    Die wird also garnicht richtig gefordert und kann keine eigene Persönlichkei, keine Leistung entwickeln :)


    Ich hab´s wie erwähnt bei meiner AGM im Passat ohne Anlernen gemacht ...

  • Wie Intelligent die "Sterbebegleiter" sind würde mich auch mal interessieren. Prinzipiell dürfte das ja nicht so schwer zu programmieren sein (Überwachung von Temperatur Spannung Ladestrom etc). Also auch denkbar, dass das Batteriemanagementsystem die neue selbstständig erkennt. Wobei neu anlernen auch nicht schaden wird.

  • Nun, das Lademanagement von VAG ist mir gänzlich unbekannt.

    Jedoch habe ich mich in den letzten Jahren recht intensiv mit der Akku-Laderei beschäftigen dürfen. Daher bleibe ich dabei, bei gleicher Bauart und Kapazität des Akkus sollte ein Anlernen nicht vonnöten sein.

    Was die Sterbebegleitung betrifft, es ist keine Einbahnstraße. Was, wenn der eingebaute Akku "refreshed" wird, nur als Beispiel...

    Bin aber gern bereit, mich belehren zu lassen.

  • Daher bleibe ich dabei, bei gleicher Bauart und Kapazität des Akkus sollte ein Anlernen nicht vonnöten sein.

    Jein. Die Kapazität des Akkus ändert sich ja über die Lebensdauer. Das Batteriemanagementsystem (BMS) weiß dann, glaube ich, bei welcher Spannung noch wieviel Kapazität verfügbar ist.

    Merkt das BMS also geringe Spannung/Restkapazität schaltet es (Komfort)verbraucher ab bzw. sollte das Anschalten der Standheizung nicht mehr zulassen, damit sich das Fahrzeug noch starten lässt.


    Baust du jetzt eine neue Batterie ein stimmen die Messwerte nicht mehr.

    Also bei 12,2 V hast du noch 13 Ah bei der alten Batterie, wo du hingegen bei der neuen bei 12,2 gemessener Spannung noch 25Ah haben könntest. (Werte Fiktiv und nur zur Veranschaulichung)

    Wenn du dann das BMS neu Anlernst hast du das Problem mit der Abschaltung nicht mehr bzw. später. Ggf. kann das BMS aber die Adaptionswerte selber neu lernen, wenn es Differenzen feststellt.


    Zumindest in meinem Laienverständnis. Alles wie gesagt gefährliches Halbwissen.