Fahrradträger Anhängekupplung

  • Servus,


    nach dem Urlaub ist bekanntlich vor dem Urlaub... Da unser Kleinster mittlerweile auch sehr gerne Fahrrad fährt, wollen wir ab nächstem Frühjahr die Fahrräder mit in den Urlaub nehmen. Da dann 4 Räder zu transportieren sind, wollen wir die mit einem Träger auf der Anhängekupplung transportieren. Da gibt es von günstig/billig bis teuer/hochpreisig einiges am Markt, allerdings fehlt mir die Erfahrung einschätzen zu können ob es wirklich einer von Thule (EuroClassic G6) bzw. Uebler (P32S oder F42) sein muss oder ob auch günstigere Träger von Ateca usw. taugen. Sind bei 4 Rädern immerhin ein paar Kilo die da hinten draufgesteckt werden. Zum Glück hat mein Kodiaq 100 kg Stützlast, dass sollte also kein Problem darstellen. Hat da jemand von euch Erfahrung mit 4 Rädern am Heck und kann eine Empfehlung aussprechen? Bei Thule gibt es eigentlich nichts zu beachten außer dem Preis, bei Uebler habe ich Bedenken wegen der Abspanngurte zur Heckklappe (Dachkantenspoiler). Ateca & Co. kann ich gar nichts zu sagen. Ist zwar noch was hin, aber je nach Träger müssen ja auch ein paar Euro angespart werden...


    Viele Grüße

    Andy-Bundy

  • Die 100kg Stützlast sind bei einer punktuellen Auflage im Kugelzentrum.

    Bei einer stark nach hinten ausladenden Belastung komm der Hebelarm ins Spiel.

    Es gibt ein Diagramm über die Belastung in Abhängigkeit zur Distanz nach hinten.

    Habe es leider nicht gerade zur Hand.

  • Die 100kg Stützlast sind bei einer punktuellen Auflage im Kugelzentrum.

    Bei einer stark nach hinten ausladenden Belastung komm der Hebelarm ins Spiel.

    Es gibt ein Diagramm über die Belastung in Abhängigkeit zur Distanz nach hinten.

    Habe es leider nicht gerade zur Hand.

    Servus,


    das weiß ich, weshalb ich ja froh bin dass der große Diesel bei 5-Sitze-Konfiguration die 100 kg Stützlast hat. Dann ist die Wahrscheinlickeit, tatsächlich die 4 Räder aufladen zu können, deutlich höher als bei einer geringeren Stützlast. Deshalb tendiere ich grundsätzlich auch zum Thule-Träger, da der meine Meinung nach kürzer baut als der Uebler.


    Viele Grüße

    Andy-Bundy

  • Ich habe nur den X21 nano von Uebler für 2 Räder. Bin mit diesem aber hoch zufrieden. Eine Schrecksekunde hatte ich mit dem im Stau auch schon. Musste eine Vollbremsung machen weil ein VW-Bus meinte sich in die Lücke vor mir drängeln zu müssen als dessen Vordermann kräftig bremste. Hab im Gedanken schon meine Heckscheibe splittern gesehen ... aber nix, nicht mal verrutscht.


    Ist nur kein Träger für 4 Räder und wenn ich ehrlich bin, würde mir auch keinen anschaffen für die AHK. Wenn unbedingt 4 Räder mit sollen, dann würde ich mich nach anderen Möglichkeiten umsehen. Die Einschränkung nicht an den Kofferraum zu kommen ohne den Träger komplett abzunehmen und die Haltegurte an der Heckklappe ... hm.


    Wie gesagt, nur meine Meinung.

  • Hallo Andy-Bundy,


    ich habe im Juni einen THULE Compact 924 für € 361.- gekauft. (Normal-Preis war 478.-)

    Bin allein und habe ein doch wuchtiges E-Bike. Also Träger ist Klasse aber....


    ich bin viel am Bodensee da habe ich schon Träger mit 4 Rädern gesehen die sind ganz schön riesig.!!

    Dann habe ich bemerkt daß du bei der Parkplatzsuche oft Probleme kriegst wegen Überlänge (bei normaler Parkbucht ragt das Heck gern

    in die Straße, geht nicht !!)

    Ich würde nun mal im Internet genau schauen wegen Traglast für 4 Räder, und ob Träger dann evtl. zusammenklappbar ist zum aufräumen u.

    Abstand zwischen den Rädern usw.Gewicht des Trägers selbst (da gibt's auch Unterschiede)

    Grundsätzlich sind die Preise jetzt natürlich am günstigsten nach der Saison, meiner ist auch schon um 30 € gefallen.

    Im Frühjahr kommen meist dann die neuen Modelle mit vollem Preis.


    Ich könnte dir Auto -Teile Immler empfehlen, habe gerade gesehen dass der ordentliche Sale-Angebote hat, mal anschauen.


    Zu den Marken selbst also Uebler ist immer der teuerste ob er auch so gut ist ? Thule ist halt am bekanntesten .

    Westfalia soll auch ok sein, ich meine da gehen viele man hat das Ding ja nicht jeden Tag hinten dran und fährt zig Kilometer.


    Also nächstes Jahr gute Fahrt mit Radler-Bär;:thumbsup:; von Rentnerbär mit Braunbär (so jetzt genug mit Bären !)

  • ...da habe ich schon Träger mit 4 Rädern gesehen die sind ganz schön riesig.!!...

    Servus,


    @Rentnerbar: klar sind die rießig, aber ich kann ja schlecht nur die Räder von meiner Frau und mir mitnehmen und zu unseren Jungs sagen: ihr joggt mal schön nebenher! Obwohl... ;Freunde;

    Ne im Ernst ist weiß dass das nix für den Supermarkt-Parkplatz ist, aber in der Regel kommt das Ding dann bei uns zu Hause drauf und wird im Urlaubsort abgebaut und zwischengelagert (wir sind FeWo-Urlauber mit klasse Vermietern, da geht das). Somit beschränkt sich der "Schwertransport" auf die An- und Abreise, und auf den BAB-Rastplätzen parke ich dann halt bei den Bussen oder LKW...;kaputtlachen;

    realshadow : deshalb tendiere ich zum Thule-Träger, der lässt sich abklappen. Aber vielleicht kommt noch ein Tipp für einen vergleichbaren Träger, des etwas günstiger ist bei gleichen Eigenschaften.


    Viele Grüße

    Andy-Bundy

  • Hallo Andy-Bundy

    Ich habe früher einen 2er von Thule gehabt und mir jetzt einen 3er-Träger von Atera zugelegt (Strada Sport M3).

    Und ich bin froh, das ich das Geld für den Thule gespart habe. Der Atera WIRKT ganz geringfügig weniger solide, kostet aber deutlich weniger (aktuell um die 350 Euro für plus ungefähr 85 Euro für die Erweiterung auf 4 Räder).

    Der Atera lässt sich ebenso einfach montieren wie der Thule und die Befestigung der Räder ist gleichwertig. Abklappen kann man ihn auch.

    Meinen habe ich bei Kleinanzeigen in der Bucht gefunden, unbenutzt.


    Egal, wofür du dich entscheidest, schau jetzt in die Kleinanzeigen, da stehen jetzt nach der Urlaubszeit viele Träger drin, die Preise sind geringer als im Frühjahr, wenn alle einen suchen.


    Viel Erfolg - es muss nicht der Teuerste sein.

  • ja Schluffen hat Recht Atera ist auch gut, wird bei uns da im Allgäu/ Leutkirch gefertigt (also schwäbische Wertarbeit;kaputtlachen;)

    Die bauen auch viel für die Autoindustrie direkt (Opel, VW etc)

    Schau dort mal ins Internet und dann halt suchen wo am günstigsten.


    Natürlich haben alle inzwischen viele Kunststoff-Teile dran wie Radschienen ausziehbar, Rückleuchten und und

    damit das Gewicht reduziert wird. Also auch bei Thule (meiner wurde in Polen gebaut) ist das alles schon nicht mehr so stabil

    wie früher, aber was solls " Hauptsache ihr habt Spass ":thumbup:

  • Hallo!


    Ich fahre einen Thule EuroClassic für 4 Fahrräder. Zur Zeit auf einem Kuga, demnächst aber auf einem Bären. Er ist zwar nicht billig, ich würde ihn aber sofort wieder kaufen.


    Wenn ich das Auto am Urlaubsort nicht brauche, schiebe ich den Träger einfach in den Kofferraum (bei umgeklappter Sitzbank). Wenn das beim Kuga passt, sollte es beim Bären erst recht passen!

  • Hallo,


    nachdem ich leider noch laaaange auf meinen Bären warten muss, waren wir nochmal mit unserm alten im Urlaub. Natürlich wieder mit 4 Rädern hinten drauf. Der Träger, den wir schon zum xten Mal in den Urlaub mitnehmen ist ein Atera Strada Sport m3 (plus zum ranschrauben eine Erweiterung). Ich finde den Träger klasse, bisher noch nie Schwierigkeiten gehabt -> sehr empfehlenswert.


    Da sollte es auch ne Menge Test geben (hab jetzt grad keinen Link)

  • Hallo Mitstreiter,


    ich hoffe dass ich nicht zu "off topic" bin. Ich habe leider keine AHK und daher eigentlich nur die Möglichkeit, einen Fahrradträger für die Heckklappe zu nehmen.

    Ich transportiere nochmalerweise nur 1 Rag, maximal 2-3.

    Hat damit schon Erfahrrungen? Ich glaube Thule bietet so etwas auch an...


    VG Falko

    Kodiaq (Modelljahr 2018!) Ausstattungslinie STYLE, 2,0 TSI 132 kW 7-DSG 4x4 ,Laser-White, Leder-Alcantaraausstattung Emory schwarz

    19" Leichtmetallfelgen Sirius, ACC bis 160 km/h, Businesspaket Columbus, Sportlenkrad, Panoramaschiebedach, Ambiente Beleuchtung, Parklenkassistent 3.0, Spurhalte- Spurwechsel und Ausparkassistent, Canton, Klapptische, ŠKODA Media Command

  • Dachte die AHK ist beim Kodiaq Serie?

  • leider nicht, da mußt du € 830.- Aufpreis hinblättern...;ooops;

    dafür ist sie aber elektrisch aus und einklappbar !!!:thumbup:

    Hatte beim meinem letzten SUV (DB) leider keine war sehr ärgerlich, gehört eigentlich zu einem solchen starken "Bären"

    unbedingt dazu, denke an das Holz einholen für den Kachelofen im Winter in Österreich:!::!:

  • ich hoffe dass ich nicht zu "off topic" bin. Ich habe leider keine AHK und daher eigentlich nur die Möglichkeit, einen Fahrradträger für die Heckklappe zu nehmen.

    Ich transportiere nochmalerweise nur 1 Rag, maximal 2-3.

    Hat damit schon Erfahrrungen? Ich glaube Thule bietet so etwas auch an...

    Thule BackPac 973

    https://www.thule.com/de-de/de…nk-bike-racks?q=5nccK3UWw


    So gut wie es geht. Bis 3 Fahrräder.


    Das einzige Manko aller dieser Träger ist, das wegen Gesetz müssen die Velos oberhalb der Rücklichter und Kennzeichen positioniert werden.

    Das hat folgende Nachteile:

    • Man muss die Fahrräder relativ hoch laden. OK für starke Männer...
    • Die Fahrräder stecken relativ hoch über dem Dach - Einfahrt in Garagen unmöglich; plus schlechte Aerodynamik.


    Für mich war das System OK (Träger von 2. Hand) für ein Auto ohne Anhängerkupplung (Thule Träger von 2. Hand 150CHF vs. Einbau Anhängerkupplung 800 CHF und Anhängerkupplungträger für 400-600 CHF).


    Die Fahrräder auf dem Thule 973 Träger gut fixiert, da klappert nichts.


    Aufbau und Ausbau des Trägers auf die Heckklappe braucht aber doch einen starken Mann :)


    Alternativ wäre möglich etwas von Paulchen für Tief-Lade-Position, der Paulchen Träger hat dann Rücklichte und eine Kennzeichenhalterung.

    https://paulchensystem.net/content/de/tieflader.html

  • Servus zusammen, mir geht es genauso wie Berlinator.


    auch ich habe leider keine AHK. Jetzt hat mir mein freundlicher gesagt, dass ich für meinen Bären (TDI 190 PS) keine AHL nachrüsten kann, weil dafür zuviel ins Auto eingegriffen werden müsste. Also, das "System" hat ihm gesagt, dass man eine AHL nur beim 1,4 TSI nachrüsten kann. Kann da jemand was zu sagen?


    Wenn das so ist, werde ich wohl bis zum nächsten Bären keine Räder transportieren können, da ich zwei E-Bikes à ca. 25 kg transportieren möchte. Da ist der Fahrradträger für die Heckklappe leider raus und aufs Dach sollten die ja auch nicht! ;(


    Hat noch jemand eine Idee????

    Danke!!!!

  • Also, hier das Feedback von 3 Freundlichen: ES IST NICHT MÖGLICH (OFFIZIELL), BEIM KODIAQ TDI 190 PS EINE AHK NACHTRÄGLICH EINZUBAUEN! KEIN CHANCE!!!

    Ich die AHK Vorbereitung mitbestellen müssen (wg. Ölkühler usw), dann würde es gehen. Da es ein Leasing-Fhz ist, werde ich auch nicht inoffiziell etwas einbauen lassen und dann bei Abgabe wieder zurückbauen lassen.

    Also, entweder der Träger von Paulchen oder keinen. ich glaube ich warte bis ich den nächsten Bären bestelle - dann mit AHK!!!!

    Danke für Ihre Antworten!

    LG