2.0 TSI Motorschaden nach 4Tkm

  • Mein Bär ist nach 4TKM in der Werkstatt ... Motorschaden, nach einer Woche Aufenthalt und "kann länger dauern" ist meine Erfahrung mit dem Service "naja"... ja genau dies Thema würde mich interessieren ...


    und nein bin nicht geheizt, kein Diesel getankt ... alles normal


    Mobilitätsgarantie bedeutet 3 Tage Mietwagen, ab da zahlt dann jeder seinen Mietwagen selbst und nun warte ich wieder 12 Monate auf die Reparatur des Bären?
    Da werden dann diverse checks gemacht, der getankte Sprit untersucht, dazu Werkzeug notwendig ... das hat der Servicepartner nicht, muss bestellt, geliefert werden ...warten, verzögern, wau :cursing:

    die Motivation, Kommunikation und Erreichbarkeit des fremden Skoda Servicepartners, 300Km vom Wohnort entfernt ... will das mal freundlich formulieren, hält sich sehr in Grenzen


    die aktuelle Skoda-Strategie -->> der Kunde muss doch irgendwas falsch gemacht haben ... wir werden schon was finden und wir haben Zeit <X na dann, herzlichen Dank SKODA ... simply clever

  • wow, unglaublich!das der wagen einen schade in dem ausmaß hat ist schlimm genug, aber den service kann ich nicht nachvollziehen. Das kann nicht mit rechten dingen zugehen. Ich hatte auch mal beim octavia motorprobleme, die ewig nicht geklärt werden konnten.insgesamt fuhr ich 4 wochen einen ersatzwagen und man lud uns sogar zum langen gespräch ein, um die problematik zu erklären. Allein der service hat uns bewogen wieder einen skoda bei unserem händler zu kaufen.da scheint es also bei den servicepartner viel spielraum zu geben. Ich drücke dir jedenfalls die daumen, dass sich bald alles klärt und du wieder freude mit deinem bären hast und nicht noch auf der kohle sitzenbleibst.

  • um es nochmal präziser auszudrücken.wir mussten noch nie bei skoda einen ersatzwagen bezahlen!egal ob mehrere wochen oder für einen tag, wenn er zur durchsicht da war.

  • Murdoc

    Ich bezahle nur den Sprit oder Kilometerpauschale beim Service o.a.

    @all others

    Ich bin mir sicher dass ich in so einem Fall den Ersatzwagen nur wieder vollgetankt abgeben müsste.

    Viele Grüße aus Luxembourg von einem Exil-Badener ;)

    Ralf


    Kodiaq Style TSI 2.0 MJ2017, mato-braun 8), 5sitzer, Alcantara/Leder beige, DCC, Columbus, Canton, ACC160, Lane Assist, blind Spot, beh. Frontscheibe, Area View, Parklenkassistent, Trailerassist, AZV, Elektrische Heckklappe mit Comfortöffnung, Triglav mit 235/50 (Winterräder), Brock B37 mit 255/45 (Sommerräder)

    Bestellt: 06.02.20167

    Geboren: 15.05.2017

    Höhle bezogen: 07.06.2017

  • Sowas ist richtig ärgerlich. Wir hatten ein ähnliches Problem beim Yeti. 584 km auf der Uhr, gerade mal 2 Tage zugelassen und Getriebeschaden mitten in der Pampa.

    Nächste Werkstatt wär ein Skoda/Fordhändler. Handwerklich ok, Wartezeiten und Kommunikation unterirdisch. Probleme mit dem Leihwagen gab es auch wegen Kilometern und so.


    Mein Fazit damals: Wenn es nicht mein Leben kostet, hole ich das Auto lieber selber mit nem Leihhänger ab und lasse ihn zu Hause beim :) reparieren.


    Wenn der Grund für den Motorschaden bekannt ist, bitte hier mitteilen. 🙂

  • Ich bin jetzt mit den Richtlinien im Service nicht so vertraut, kann Dir aber empfehlen mit der Kundenbetreuung von Skoda Auto Deutschland zu sprechen. Bevor Du einen Anwalt einschalten mußt/willst ist das denke ich der einfachere und schnellere Weg.

    Vielleicht gibt es auch nur ein Missverständnis auf Seite des Autohauses, worauf Du Anspruch hast.

  • Kurzes Update ... habe heute den Bär nach 38 Tagen befreit ;:thumbsup:;


    Will hier meinen Unmut über die ganze Art und Weise usw. gar nicht aufschreiben ... der Servicepartner sagt es liegt an Skoda, bla bla

    Ob Skoda oder Partner ist mir auch Wurscht, was ich hier erleben durfte ist ganz großes Kino ... die Highlights


    ... in Sachen Kommunikation, beim Fahrzeugabholen muss ich mir das Gespräch mit dem Serviceberater erzwingen, gleiches gilt bezüglich irgendeinem Papier das das Fahrzeug Wochen hier verbracht hat ... am Ende bekomme ich eine Kopie meines Auftrags vom ersten Tag. Diagnose warum wieso gibt es nicht. Highlight das Fahrzeug wurde privat gefahren, ja das gibts (Danke Skoda App). Aber zum Saugen und Waschen blieb in der ganzen Tagen keine Zeit ;) Motor war ja defekt. Ersatzfahrzeug Kosten usw. fragen Sie mal bei Skoda ... ach ja ist ja ein VW und nicht ein Skoda Partner


    Der Bär fährt sich jetzt etwas komisch, soll ja einen neuen Motor haben ... ist aber raus und frei !!


    Der Star der VW/Skoda Partner ist das WAS Servicezentrum GmbH in Herzogenaurach, falls einer den TOP Service nutzen möchte :P

    ich würde mein Auto lieber 1000km schieben als hier nochmal <X zu müssen

  • 2 Monate für einen Motortausch!

    Haben die den an der Drehbank selber produziert?

    Kodiaq Sportline 2.0TSI Baujahr 2019, velvet rot

    Ausstattung alles was nötig ist und vielleicht auch unnötig.

    (Panormadach, Business Columbus, AHK, Trailer Assistent, Park Lenk Assistent, ACC, 360°Kamera usw.)


    Veränderungen:

    Tieferlegung mit Eibach Federn

    9 x 21 ET 35 Autec Uteca mit 245x35x21 Falken

    Embleme in Wagenfarbe

    RS Leiste hinten

    diverse Codierungen

  • Das ist gar nicht so unglaubwürdig wie es klingt.


    Beispiel:

    Mein Yeti hat damals mit 584 (oder waren es 586?) km auf der Uhr einen DSG-Getriebeschaden erlitten. Mitten in der Pampa. Wir haben auch wochenlang warten müssen bis das Getriebe getauscht worden war. Die Begründung war damals die Gleiche:

    Nagelneues Auto + Getriebeschaden = Alarm im Werk. Und das heißt dann scheinbar tatsächlich, dass erst ausgebaut, ins Werk geschickt und die Teile genauestens inspiziert werden. Und erst wenn das Werk dann meint, dass es den Fehler gefunden hat, dann gibt es die Freigabe zum Versand eines neuen Getriebes und den entsprechenden Einbau. Vermutlich, weil sie vermuten, dass die ganze Baureihe betroffen sein könnte.

  • Viel Glück, dass nun alles so ist/bleibt, wie es bei einem Neuwagen sein sollte. Dann will ich mal hoffen, dass das ein "Einzelfall" war und nicht "Stand der Technik" ist... Denn ich habe seit Anfang des Jahres den 2.0 TSI in meinem Karoq Sportline. :nixsehenwollen:

  • Viel Glück, dass nun alles so ist/bleibt, wie es bei einem Neuwagen sein sollte. Dann will ich mal hoffen, dass das ein "Einzelfall" war und nicht "Stand der Technik" ist... Denn ich habe seit Anfang des Jahres den 2.0 TSI in meinem Karoq Sportline. :nixsehenwollen:

    Mach Dir da mal keinen Kopf... das ist ein altbekannter Motor, der lediglich um 10 PS "hochgezüchtet" wurde. Einzelfälle kann es natürlich immer geben.

  • Mach Dir da mal keinen Kopf... das ist ein altbekannter Motor, der lediglich um 10 PS "hochgezüchtet" wurde. Einzelfälle kann es natürlich immer geben.

    Ja, ich weiß. Habe im COC gelesen, dass der von Audi kommt und die hatten/haben ja das Problem mit den Ölverbrauch und Schmierung der beweglichen Teile. Einzelfälle heißt im VW-Konzern auch schnell "Stand der Technik"...