Motortemperaturanzeige plötzlich auf Maximalanschlag

  • Moin.

    Mein 2.0er TDI hat nun bald die 60K km voll und am Freitagmittag hatte ich es zum ersten Mal, daß - nach ca. 10min gemäßigter Fahrt in der Stadt - kurz nach dem Ortsausgang auf der Landstraße plötzlich eine Warnmeldung in ROT bekam, a'la: "Rechts ranfahren Motor ausschalten und Handbuch konsultieren" und die Kühlwasseranzeige zeigte Maximalanschlag! Mein Puls war natürlich auch auch entsprechend und ich schaute in den Motorraum, war aber weder Kühlmittelaustritt irgendwo noch ein niedriger Kühlmittelstand zu sehen, außerdem fühlte der Motor sich nicht nach >130°C Kühlmitteltemp an... Also habe ich meinen Freundlichen angerufen, der knapp 2km entfernt sitzt und der meinte bloß: Wenn er abgekühlt ist vorbeikommen. Während ich mit ihm telefonierte, machte ich die Zündung an und siehe da: 90°C nach 2Min.!?! Also hin und er hat ausgelesen: nix, ne Testfahrt von 20Min. gemacht: nix... -> also weiterfahren.

    Heute früh dann, es war noch kühl und Tau auf der Motorhaube bin ich nach knapp 8km auf die BAB und prompt wieder die Tempanzeige! Also rechts ran, Warnblinker an, Motoraus und zündung wieder an: Temp. anzeige 90°!! Anzeige kam nicht wieder, auch keine Fehlermeldung! Eben habe ich mal in der Mittagspause geschaut: Kühlmittel kurz unter Min. (5mm). Nun weiß ich natürlich nicht, wie der Stand vor und nach dem ersten Auftreten des Fehlers (im KALTEN Zustand!) war... Any Ideas, habe keine Lust weder einen Schaden zu riskieren noch mein Fahrzeug "durchprobieren/-reparieren" zu lassen, bis die evtl. die Ursache gefunden, oder nur die Symtome beseitigt wurden!

    Gruß 4ever

  • Hi 4ever, ich tippe auf Wackelkontakt beim Temperaturgeber und würde den mal beim Service vorzeigen. Gruß Powerangel

    • Hilfreich

    Genau das habe ich gerade auch. Allerdings bei meinem Diesel Octavia. Gibt eine TPI dazu. Die Wasserpumpe ist der Fehler. Dummerweise bin ich im Nichts in Holland. Und muss Samstag mit 2 kleinen Kindern aus der Ferienwohnung zurück nach Hause. Der 3!!! Skoda Händler war so gewillt, mir zu helfen. Fahre jetzt Seat MIi.

  • Nabend! Da hast Du mit Deiner Vermutung höchstwahrscheinlich Recht! Mein Freundlicher meinte auch es müsste die Wasserpumpe sein, da nach dem Neustart die Temperatur wieder in Ordnung ist. Nun steht er bei ihm auf dem Hof, da er heute Nachmittag wieder das gleiche Spiel gezeigt hat... Hast Du oder jemand anderes eine Info über die TPI???

    Danke! 4ever

  • nAbend,

    komme gerade aus der Werkstatt, nachdem ich gestern zweimal oben beschriebene Symptomatik hatte. Ergebnis: 14andi10 hat Recht. Es ist / war die Wasserpumpe. Wurde gewechselt und natürlich trifft die TPI nicht auf den KodiaQ zu!:cursing: Was ist denn der Unterschied zwischen einer Octavia-WP und einer vom KodiaQ wenn der die gleiche Maschine verbaut ist?? Na sei es drum: die Werkstatt war wirklich bemüht und hatte auf "Verdacht" eine WP bestellt und heute wurde sie verbaut und siehe da Skoda übernimmt auf Kulanz: 100% Material (tss ob es nicht doch was mit oben genannter TPI zu tun hat?;)) und 70% der Arbeitkosten. Rechnung folgt... Bin gespannt, was so enin Wechsel bei voller Kundenbezahlung kosten würde.

    Gruß 4ever

  • Huhu,


    Ich habe meinen Ovtavia heute auch aus der holländischen Werkstatt abgeholt und kann morgen zum Glück voll bepackt nach Hause mit den Kleinen.

    Und zu den Kosten: 690€ incl. ein Tag Seat MIi. Musste in Vorleistung gehen, weil meine Garantieverlängerung mit Skoda Deutschland nicht akzeptiert wurde. Und die TPI auch nicht, weil deutsches Fahrzeug. Häää? Hab schon telefoniert mit dem Skoda Versicherungsservice. Soll Rechnung einscannen und dann gibts die Rückerstattung. Mal sehen. Ich kann das Skoda Zentrum in Breda auf jeden Fall empfehlen. Waren sehr bemüht.